Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 19.09.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 14.07.2010

Naturgewalten

Von David Lescot

Podcast abonnieren
Radiogerät (Stock.XCHNG / Antonio Jiménez Alonso)
Radiogerät (Stock.XCHNG / Antonio Jiménez Alonso)

Was wäre das Leben ohne Radio? Dieser Frage geht Lescot in seinem Hörspiel auf den Grund. Er bringt verschiedenste Menschen zusammen, die das Radio bewegt, beruhigt, anregt oder auch gleichgültig lässt.

Da sind Simon und Geneviève, die einen Arbeitskollegen und dessen Frau zum Mittagessen erwarten. Dafür könnte Simon doch die neuen Gartenstühle zusammenbauen. Geneviève will noch Mal den Wetterbericht hören, aber das Radio berichtet nur über diesen Ein-Mann-Segel-Wettbewerb, was Simon völlig von den Gartenstühlen ablenkt.

Lescot hat seine Figuren der Realität abgeschaut, er ist ein Meister der Situationskomik.

Übersetzung aus dem Französischen und Regie: Götz Naleppa
Darsteller: Gerd Wameling, Maria Hartmann, Andrea Sawatzki, Winfried Glatzeder, Alexander Khuon
Ton: Lutz Pahl
Produktion: Saarländischer Rundfunk/ Deutschlandradio Kultur 2005
Länge: 54’55

David Lescot, 1971 geboren, lebt in Paris. Autor, Regisseur, Schauspieler und Musiker. Einige seiner Theaterstücke hat France Culture als Hörspiel produziert. "Naturgewalten" schrieb er 2004 für France Culture. 2008 erhielt Lescot den Grand Prix de littérature dramatique.

Hörspiel

Hörspiel: Ein Internat in der DDRDie Russische
Linda Olsansky  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Einmal im Jahr ist Tag der Neuen, darauf wartet das ganze Internat um das Lachen der Mädchen zu hören. Nachts lernen die Mädchen Zivilverteidigung, mit Gasmasken hetzen sie durch die Wälder. Die Russische läuft übers Feld.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur