Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 16.05.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Lesart | Beitrag vom 10.04.2021

Nationalsozialismus"Wir alle erben unsere Geschichte"

Sophie von Bechtolsheim im Gespräch mit Christian Rabhansl

Sophie von Bechtolsheim, Enkelin von Claus Schenk Graf von Stauffenberg im Porträt.  (dpa/  Paul Zinken)
Sophie von Bechtolsheim, Enkelin von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, hat ein neues Buch "Stauffenberg. Folgen: Zwölf Begegnungen mit der Geschichte" geschrieben. (dpa/ Paul Zinken)

Wie haben sich die eigenen Vorfahren während des Nationalsozialismus verhalten? Eine Frage, die viele Menschen sehr beschäftige, glaubt Sophie von Bechtolsheim, Schriftstellerin und Enkeltochter des Hitler-Attentäters Claus von Stauffenberg.

Sophie von Bechtolsheim ist die Enkeltochter von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der am 20. Juli 1944 versuchte, Hitler mit einem Sprengsatz zu töten. Über ihren Großvater hat sie ein erfolgreiches Buch geschrieben.

Reaktionen auf Familiengeschichte

Nach der Veröffentlichung von "Stauffenberg: Mein Großvater war kein Attentäter" meldeten sich viele Menschen bei ihr und erzählten Bechtolsheim die Geschichten ihrer Familien in der Nazizeit: Manche waren Nachfahren von Tätern, manche von Opfern des NS-Regimes. In ihrem neuen Buch "Stauffenberg. Folgen" hat von Bechtolsheim nun zwölf dieser vom Nationalsozialismus geprägten Lebensgeschichten versammelt.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Jeder trage einen historischen "Rucksack" mit sich, sagt Bechtolsheim, nämlich "dass wir alle unsere Geschichte erben, und zwar die große, allgemeine, aber auch das, was in den Familien passiert ist." Ihre Hypothese sei gewesen, dass es die Menschen sehr beschäftigt, was ihre Vorfahren getan und unterlassen haben. "Was erlitten oder verantwortet und verschuldet wurde, spült sich auch immer wieder von sich aus nach oben."

(jfr)

Sophie von Bechtolsheim: "Stauffenberg. Folgen. Zwölf Begegnungen mit der Geschichte"
Herder Verlag, Freiburg 2021
224 Seiten, 20 Euro 

Mehr zum Thema

Widerstand gegen den Nationalsozialismus - Auf der Suche nach dem Vater
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 5.4.2021)

Holocaust-Erinnerung mit "Zweitzeugen" - Wie Geschichte weiterlebt
(Deutschlandfunk Kultur, Die Reportage, 2.4.2021)

Die NS-Elite beim Nürnberger Prozess - Lügen, leugnen, Selbstmitleid
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 27.1.2021)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur