Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 18.12.2018
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten

In Concert / Archiv | Beitrag vom 15.08.2016

Naissam Jalal & Rhythms of Resistance Die Suche nach Freiheit

Moderation: Matthias Wegner

Naissam Jalal mit ihrer Band Rhythms of Resistance bei Jazzdor in Berlin. (Mathieu Schoenahl)
Naissam Jalal mit ihrer Band Rhythms of Resistance bei Jazzdor in Berlin. (Mathieu Schoenahl)

Eine große Entdeckung beim 10. Jazzdor-Festival in Berlin in diesem Jahr war die Flötistin Naissam Jalal mit ihrer Band "Rhythms of Resistance". In dieser Band begegnen sich Orient und Okzident auf Augenhöhe. Für Naissam Jalal ist Musik nicht nur wie eine Reise, sondern vor allem auch eine unaufhörliche Suche nach Freiheit.

Naissam Jalal wurde 1984 als Tochter syrischer Einwanderer in Frankreich geboren und hat sich schon in ganz jungen Jahren in die Flöte verliebt. Sie bekam zunächst eine klassische Ausbildung und hat dann den Jazz entdeckt, nachdem sie das Album "Olé" von John Coltrane hörte und ihr klar wurde, dass Volksmusik und Jazz durchaus miteinander zu vereinbaren sind.

Auf der Suche nach ihren kulturellen Wurzeln reiste Naissam Jalal mit 19 Jahren in das Heimatland ihrer Eltern, studierte in Damaskus die Nay Flöte, zog dann nach Ägypten, nahm in Kairo Geigenunterricht und stand mit dem ägyptischen Jazzmusiker Fathy Salama auf der Bühne, der traditionelle arabische Musik mit Jazz und Elektronik verschmolzen hat. 2009 nahm sie ihre erste Platte auf, ein Duo-Album und im Jahr 2011 hat Naissam Jalal dann ihre Gruppe "Rhythms of Resistance" gegründet, mit der sie auch ihre zweite, kürzlich in Deutschland herausgekommene Platte produziert hat.

Mit dieser Band vereint Naissam Jalal viele verschiedene musikalische Einflüsse: Afrikanische, indische, europäische Musik – alles kommt hier zusammen. Diese Vermischung ist durchaus als politisches Statement gedacht, denn das Aufkommen fremdenfeindlicher Stimmungen in Europa beunruhigt die Tochter syrischer Einwanderer erheblich.

10. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus, Berlin
Aufzeichnung vom 02.06.2016

Naissam Jalal & Rhythms of Resistance

Naisaam Jalal, Flöte
Mehdi Chaib, Saxofon, Perkussion
Karsten Hochapfel, Gitarre, Violoncello
Matyas Szandai, Bass
Arnaud Dolmen, Schlagzeug, Perkussion

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur