Seit 22:03 Uhr Hörspiel

Mittwoch, 05.08.2020
 
Seit 22:03 Uhr Hörspiel

Nachspiel

Sendung vom 02.08.2020

Hohn und SportVon Schadenfreude und Stimmungskanonen

Teilnehmer eines Korbrennens tragen übereinander gestapelte Körbe. (Getty Images / Ullstein Bild / Reinhold Thiele)

Gerade im Hochleistungssport geht es um Selbstdisziplin und Konzentration im Training und beim Wettkampf. Dennoch schließen sich Sport und Humor nicht aus. Über unglückliche Versprecher, Situationskomik und starke Konter.

Ein Vater macht Liegestütze im Wohnzimmer mit seinem Sohn auf dem Rücken. (Eyeem/ Westend61 )

Familiensport "Hey Papi, machen wir Sport?"

Wer Sport und Familienmanagement vereinen möchte, bindet sein Kind gerne ein - und sei es auch mal als Hantel. Zwei Power-Papas erzählen davon, wie es ihnen gelingt, ihr Fitnessprogramm mit dem Vatersein zu versöhnen.

Sendung vom 26.07.2020
Ein älterer Fahrradfahrer fährt durch einen Insektenschwarm auf einem Radweg an der Ruhr in Essen-Überruhr vor einem bunten Strommast, der mit farbigen Plexiglasscheiben gestaltet wurde. (imago / Michael Kneffel)

Unterwegs mit dem E-BikeDie neuen Easy Rider

E-Bikes liegen im Trend. Die Absätze der Fahrräder mit Unterstützungsmotor steigen stetig. Vor allem Ältere entdecken so das Radfahren wieder für sich – und wagen sich dank Akkuleistung auch auf größere Touren.

Zwei Sport-Motorradfahrer auf der Rennbahn im Kopf-an-Kopf-Rennen. (imago sportfotodienst / SPEEDDDPIX)

Motorsportklub "Wölfe Wittstock"Neustart in Polen

Der Motorsportklub "Wölfe Wittstock" traut sich was: Ab August treten die Brandenburger Speedwayfahrer in der zweiten polnischen Liga an. Da ist Ehrgeiz gefragt: In Polen genießt Speedway einen ähnlichen Status wie in Deutschland der Fußball.

Sendung vom 19.07.2020

Kraft trainieren im AlterMuskeln für ein längeres Leben

Ein älterer Mann beim ausgiebigen Training der Arme an einem speziellen Trainingsgerät.  (pichture alliance / Klaus Rose)

Die Zeiten, in denen älteren Menschen ausschließlich zu lockerer Ausdauerbelastung geraten wurde, sind vorbei. Stattdessen empfehlen Experten regelmäßiges Training: Wer dem Pflegeheim entrinnen möchte, sollte sich ins Fitnessstudio begeben.

Ein Segelflugzeug im Schlepp, 12.07.2020  (imago / Arnulf Hettrich)

SegelfliegenDie Kunst, mit der Luft zu schwimmen

Für Segelflieger gelten die gleiche Gesetze wie für die Vögel - sie sind immer auf der Suche nach warmen Aufwinden. Segelfliegen ist nicht nur ein Hobby, nicht nur ein Sport, sondern eine Lebenseinstellung.

Sendung vom 12.07.2020
Als Zeichen der Solidarität mit der Black Lives Matter Bewegung, halten die Spieler der MLS-Teams Orlando City SC und Inter Miami CF, vor dem Spiel ihre Fäuste in die Luft. (Getty Images / Mike Ehrmann)

#BlackLivesMatterDer US-Sport wird politischer

Nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd erstarkte Black Lives Matter in den USA - auch im Sport. Mannschaften, Athletinnen und Ligen beziehen Stellung, meist zur Unterstützung der Bewegung. Aber gibt es wirklich einen grundlegenden Sinneswandel?

Sendung vom 05.07.2020Sendung vom 28.06.2020
Victoria Bieneck spielt den Ball. (picture alliance / dpa / Marius Becker)

Deutsche Volleyball-BeachligaMehr als eine Sommerlaune

Beachvolleyball ohne Beach: Das ist nun in der Rheinmetropole Düsseldorf Wirklichkeit geworden. Die Idee kam von Volleyballer Alexander Walkenhorst. Die neue Beachliga geht noch bis Mitte Juli und könnte zukunftsweisend sein.

Eine Surferin springt auf einer künstlichen Surfwelle in der Indoor-Surfhalle Wellenwerk.  (picture alliance / dpa / Carsten Koall)

Erste Indoor-Anlage in BerlinSurfen unterm Hallendach

Das ist die perfekte Welle - jetzt auch in der Halle. In Berlin-Lichtenberg haben sieben Surf-Fans ideale Bedingungen fürs Wellenreiten geschaffen. Vorbild ist der Eisbach in München. Sandra Voß hat sich mitreißen lassen.

Sendung vom 21.06.2020

Zufall im SportGlück und dann auch noch Gott

MönchengladbachsSpieler Günter Netzer (rechts) erzielt das 2:1 gegen den 1. FC Köln in der Verlängerung des DFB-Pokalfinals am 23.6.1973 im Düsseldorfer Rheinstadion (picture alliance / dpa)

Günter Netzer traf den Ball nicht richtig und erzielte so seinen legendären Treffer im DFB-Pokalfinale 1973. Die Abläufe im Sport sind oftmals unberechenbar, dem Zufall Tür und Tor geöffnet. Und womöglich mischt manchmal sogar der Herrgott mit.

Sendung vom 14.06.2020

Scouting im ProfifußballEin gut gehütetes Geheimnis

Christopher Trimmel mit Ball in der Hand vor dunklem Hintergrund (gettyimages / DeFodi Images)

In der Fußballbundesliga rollt der Ball seit Mitte Mai wieder. Mit dabei auch Liga-Neuling 1. FC Union Berlin. Einer der Angestellten des Klubs ist der Scout Theo Gries. Er hat die Spieler-Sichtung im Verein vor gut zehn Jahren mit aufgebaut.

Sebastain Schweinsteiger und Til Schweiger schauen gemeinsam auf einen Laptop (Amazon.com / Barefoot Films / Nikolaj Georgiew)

Einwurf: Trau dich, Til!Mehr Mut zur Frau im Sportfilm

Der neue Film von Til Schweiger über seinen Freund Bastian Schweinsteiger reiht sich ein - in die vielen von Männern geprägten Fußballer-Dokus. Dabei gibt es auch genug starke Frauen im Sport, die längst einen Film verdient hätten.

Sendung vom 07.06.2020

Trabrennsport in der KrisePferdefreunde dringend gesucht

Bei einem Rennen auf der Trabrennbahn in Quakenbrück laufen die Pferde im Pulk über den Rasen. (imago images / Galoppfoto)

Leere Zuschauerränge, sinkende Preisgelder, immer weniger Rennen: Der deutsche Trabersport ist in der Krise. Vor allem im Westen der Republik, einst eine Hochburg des Trabrennens. Hoffnung machen nur die kleinen Rennbahnen.

Seite 1/61
Mai 2018
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Sendung

09.08.2020, 17:30 Uhr Nachspiel
Das Sportmagazin

Zeitfragen

Die Zukunft des BargeldsCash me if you can
Illustration eines Mannes, der eine Schubkarre mit Geldsäcken vor sich herschiebt. (imago / Panthermedia)

Weltweit ist bargeldloses Bezahlen auf dem Vormarsch. In London etwa akzeptieren sogar Bettler und Straßenmusiker Kreditkarten. Nur die Deutschen hängen an ihrem Bargeld. Sind wir hoffnungslose Nostalgiker oder hat das Bargeld doch eine Zukunft? Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur