Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 27.09.2020
 
Seit 02:05 Uhr Tonart

Studio 9 | Beitrag vom 17.03.2020

Nach EM-AbsageCoronas Folgen für den Sport

Beitrag hören Podcast abonnieren
Logo der Euro 2020 mit Pokal (picture alliance / empics / John Walton)
Verschoben auf 2021: Die Fußball-EM 2020. (picture alliance / empics / John Walton)

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 wird wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die Olympischen Sommerspiele in Tokio sollen jedoch stattfinden. Eine gute Entscheidung?

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 soll wegen des Coronavirus um ein Jahr verschoben werden. Wie die Europäische Fußball-Union mitteilte, soll das Turnier nun vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 stattfinden. Das habe das UEFA-Exekutivkomitee nach Beratungen mit den Mitgliedsverbänden entschieden.

Das Internationale Olympische Komitee hält dagegen an der Austragung der diesjährigen Sommerspiele in Tokio fest. In einer Mitteilung hieß es, bis zum Beginn der Wettbewerbe Ende Juli seien noch mehr als vier Monate Zeit. Zum jetzigen Zeitpunkt seien deshalb keine drastischen Maßnahmen erforderlich.

Mehr zum Thema

Umgang mit der Corona-Krise - "Sportler haben ein besonders starkes Gefühl der Unverwundbarkeit"
(Deutschlandfunk, Sport am Wochenende, 15.03.2020)

Einwurf - Absagen sind besser als Geisterspiele
(Deutschlandfunk Kultur, Nachspiel, 15.03.2020)

Lungenkrankheit COVID-19 - Wie gefährlich ist das neue Coronavirus?
(Deutschlandfunk, Thema, 17.03.2020)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur