Seit 14:05 Uhr Kompressor
Freitag, 25.06.2021
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 11.11.2016

Nach dem Sieg von Donald TrumpWohin steuert Amerika?

Moderation: Monika van Bebber

Der Schriftzug "SOS" auf einer amerikanischen Flagge, darunter steht: "Make America stronger together" (dpa / picture alliance Alexey Filippov)
"SOS" - ein Hilferuf des Künstlers David Datuna in New York City (dpa / picture alliance Alexey Filippov)

Der nächste US-amerikanische Präsident heißt Donald Trump. Was folgt daraus für die westliche Demokratie? Wie beeinflusst das Populisten in anderen Ländern. Wie wird sich die Weltkarte verändern? Oder reagieren wir Europäer zu hysterisch?

Donald Trump ist zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt worden. Meinungsforscher, Journalisten und fast die gesamte politische Klasse Deutschlands und der westlichen Welt wurden widerlegt: Trotz seiner kruden Thesen, seiner Beleidigungen und Fehltritte wird Trump Präsident – oder gerade deshalb. Populisten in allen Ländern, von Marine Le Pen bis zur AfD, wittern Morgenluft.

Ist die Ära der westlichen Demokratie am Ende? Oder ist dies nur eine Krise, aus der der Westen gestärkt hervorgeht? Wie soll der US-amerikanischen Regierung nun gegenüber getreten werden? Oder werden Demokraten, von rechts bis links, nun zusammenstehen?

Werden Diktatoren und Populisten wie Putin und Erdogan die Lage für sich ausnutzen? Ist die Sicherheit in Europa in Gefahr? Wie wird die Wirtschaft reagieren? Droht die Spaltung der Gesellschaft auch in Deutschland? Wie wird sich die Weltkarte verändern? Oder reagieren wir Europäer zu hysterisch?

Wohin steuert Amerika? Wohin steuert der Westen? 

Über diese und andere Fragen diskutieren im "Wortwechsel":
Sevim Dagdelen, Außenpolitikerin der Linkspartei und MdB
Hans Theerman, Mitglied der Republicans Overseas Germany
Irwin Collier, Professor an der Freien Universität Berlin
Peter Beyer, transatlantischer Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion

Mehr zum Thema

Obama und Trump - Es wird Normalität zelebriert
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 11.11.2016)

Trumps Wahlsieg - "Der Blamagefaktor ist weg"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 11.11.2016)

Warum Trump? - Er vergibt die "License to Hate"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 10.11.2016)

Wortwechsel

Die PflegereformGroßer Wurf oder fauler Kompromiss?
Eine medizinische Pflegekraft, in blauer Krankenhaus-Bekleding, hält während einer Demonstration ein Stück Toilettenpapier mit der Aufschrift "Ich bin kein Oktopus mit 8 Armen" in den Händen.  (AFP / Odd Andersen)

Lange wurde gestritten, nun hat die Große Koalition einen Gesetzentwurf zur Pflegereform vorgelegt. Eckpunkte sind höhere Löhne, Entlastung für Pflegebedürftige und höhere Beiträge für Kinderlose. Kritiker bezweifeln die Wirksamkeit und Finanzierung.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur