Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 01.03.2012

Nach dem Einsturz

Vor drei Jahren versank das Historische Archiv der Stadt Köln

Von Barbara Schmidt-Mattern und Friederike Schulz

Podcast abonnieren
Die Einsturzstelle des Kölner Stadtarchivs (AP)
Die Einsturzstelle des Kölner Stadtarchivs (AP)

Was über Jahrhunderte mühsam und sachkundig aufgebaut wurde, versank innerhalb von Minuten: Köln hatte in wenigen Momenten sein Archiv verloren. Drei Jahre ist es nun her, dass das Gedächtnis der Stadt im Erdboden verschwand - zum Einsturz gebracht von Bauarbeiten für die U-Bahn.

Die Ursachen sind bekannt, manch ermutigende Meldung von der Rettung dieses oder jenes Dokuments machte seit dem 3. März 2009 die Runde. Und heute? Die Kölner Verkehrsbetriebe bauen weiter an der U-Bahn. Die Fragen liegen auf der Hand: Ist die Schuldfrage geklärt? Und wie ist der Stand der Dinge in Sachen Archivgut und Verantwortlichkeiten?

Manuskript zur Sendung als PDF und im barrierefreien Textformat

Länderreport

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur