Seit 06:30 Uhr Nachrichten

Mittwoch, 26.06.2019
 
Seit 06:30 Uhr Nachrichten

Sonntagmorgen | Beitrag vom 10.03.2019

Mythos einer ZahlZehn Dinge, die Sie über die 10 wissen sollten

Von Olga Hochweis

Zwei Hände zeigen in der Zeichensprache einen Vogel. (imago / View Stock)
Nicht nur für die Fingerfertigkeit des Menschen hat die Zahl 10 eine Bedeutung. (imago / View Stock)

Sie ist die Zahl der Vollkommenheit und zugleich eine magische Grenze. Vom Dezimalsystem über die zehn Gebote bis zum Countdown eines Raketenstarts reicht ihre Wirkungsmacht.

1. Die indogermanische Bedeutung des Wortes "zehan" ist verwandt mit dem Wort zwei für "zwei Hände" (=10 zehn Finger).

2. Unser Dezimalsystem gründet auf der Zehn und geht zurück auf das Zählen mit zehn menschlichen Fingern.

3. Die Summe der ersten vier Zahlen (1, 2, 3 und 4) ergibt 10 – ein Zeichen der Vollkommenheit.

4. Der römische Buchstabe X für die Zehn ist zugleich im Griechischen der zentrale Buchstabe des Christusmonogramms. Er steht für Absolutheit und Totalität.

5. Die zehn Gebote nach Mose gelten im Judentum und in den christlichen Kirchen als der Schlüssel zu einer gelungenen Lebensgestaltung.

6. Die zehn biblischen Plagen waren laut Überlieferung eine Reihe von Katastrophen in Ägypten im 13. Jahrhundert vor Christus.

7. Der Zehnt war bis ins 19. Jahrhundert hinein der zehnte Teil des Ertrags eines Grundstücks, den man als Steuer zu entrichten hatte.

8. Zehn Himmelsstämme kennt die chinesische Astrologie. Die zehn Betrachtungen sind buddhistische Meditationsthemen.

9. Den ersten Countdown eines Raketenstarts, abwärts zählend von der 10, inszenierte Fritz Lang in seinem Film "Frau im Mond" von 1929.

10. Beim Fußball gilt die 10 als Rückennummer des Spielmachers. Einige Beispiele dafür: Lionel Messi, Neymar, Mesut Özil oder Luka Modric.

Rätsel

In den 1980er Jahren wurde für das polnische Fernsehen ein zehnteiliger Filmzyklus produziert. Das war eine Fernsehserie, die spielte in einem Neubaugebiet in Warschau und orientierte sich frei an den zehn Geboten. Es ging um ethische Aspekte, um Liebe, Leidenschaft, Glaube, Tod. Heute gilt das Werk als eine der bedeutendsten Serien aller Zeiten. Berühmt wurde der Regisseur und Drehbuchautor außerdem mit einer Trilogie, die nach Farben benannt war. Wie hieß der Regisseur und sein Werk? Sein Todestag jährt sich am kommenden Mittwoch zum 23. Mal.

Auflösung: Dekalog von Krzysztof Kieślowski 

Sie erreichen das Sonntagmorgen-Team unter sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de oder per Post: Deutschlandfunk Kultur, Hans-Rosenthal-Platz in 10825 Berlin – Stichwort: Sonntagmorgen

Mehr zum Thema

Pflanzen - Mein kleiner grüner Kaktus
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagmorgen, 03.03.2019)

Unter der Oberfläche - Nicht alles Gold, was glänzt
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagmorgen, 24.02.2019)

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Sonntagsrätsel

2709. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Was kriecht denn da?
Foto einer Galápagos-Riesenschildkröte. (Unsplash / José Aragones)

1830 soll Harriet geboren worden sein, erst 2006 starb die Galápagos-Riesenschildkröte an Herzversagen. Der Legende nach wurde sie einst von Charles Darwin persönlich eingesammelt. In Gedenken an diese Grande Dame der Entschleunigung sind Schildkröten das Oberthema dieser Rätselausgabe.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur