Seit 00:05 Uhr Chormusik
Mittwoch, 19.05.2021
 
Seit 00:05 Uhr Chormusik

Tonart | Beitrag vom 15.12.2014

Musikproduzent Robot KochWie ein Erfolgssound entsteht

Moderation: Carsten Rochow

Max Mutzke, deutscher Sänger, Songwriter und Musiker, zu sehen bei einem Konzert - die Augen beim Gesang geschlossen. (imago / epd)
Vertraut auf Robot Koch: Der Sänger und Songwriter Max Mutzke (imago / epd)

In dieser Woche stellen wir in der "Tonart" Musikproduzenten aus Deutschland vor, die mit frischem Sound und neuen Ideen internationales Interesse geweckt haben. Heute im Gespräch der Beatbastler Robot Koch, der schon mit Max Mutzke, Marteria oder Jahcoozi gearbeitet hat.

In dieser Woche stellen wir in der Tonart Musikproduzenten aus Deutschland vor, die mit frischem Sound und neuen Ideen internationales Interesse geweckt haben. Hinter dem Trio Jahcoozi aus Berlin, hinter Max Mutzke und auch Erfolgs-Rapper Marteria steckt der Musikproduzent und Beatbastler: Robot Koch.

Vor kurzem erst tauchte seine Musik in der US-amerikanischen TV-Serie "The Blacklist" auf; ein Erfolg, der für viele Künstler der erste Schritt für eine große internationale Karriere war. Wie Robert "Robot" Koch seine Chancen dafür einschätzt, und was hinter seinen erfolgreichen Sound-Konzepten steckt, das verrät er Carsten Rochow in der "Tonart am Nachmittag".

Mehr zum Thema:

Der Soulsänger Max Mutzke
(Deutschlandfunk, Klassik-Pop-et cetera, 28.05.2011)

Rostocker Musikszene - Segen und Fluch einer Stadt
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 03.12.2014)

Deutscher Hip-Hop - Erwachsen, poetisch und klar
(Deutschlandradio Kultur, Musik, 07.02.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

ESC-Starterin Manizha Revolutionsaufruf an Russlands Frauen
Manizha bewegt sich energisch auf der Bühne. Sie trägt einen roten Overall, schwarzes Shirt darunter und eine Art Turban auf dem Kopf. Zudem trägt sie einen reich verzierten Umhang (imago / Tass / Vyacheslav Prokofyev)

Manizha, Russlands Vertreterin beim ESC, wird im eigenen Land angefeindet, weil sie die russische Gesellschaft in Frage stellt. Die Vorgänge rund um ihr Lied sind ein Spiegelbild der russischen Verhältnisse - könnten aber auch ein Zeichen für Wandel sein.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur