Seit 13:05 Uhr Länderreport
Freitag, 24.09.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 16.11.2014

MusikhörspielDie Schatzinsel

Nach dem gleichnamigen Roman von Robert Louis Stevenson

Von Jörgpeter von Clarenau

Dreharbeiten zu "Die Schatzinsel" in Thailand, 2007 (picture alliance / dpa / Udo Weitz)
Hier ankert das Schiff vor der Schatzinsel (picture alliance / dpa / Udo Weitz)

Achtung: Windstärke 12! Der 17-jährige Jim Hawkins traut seinen Augen nicht: In einer alten Seemannskiste findet er ein geheimnisvolles Päckchen mit der Karte einer abgelegenen Insel.

Jim zeigt die Karte dem Nachbarn Dr. Livesay, der sie sorgfältig studiert und Einzeichnungen erkennt. "Unverkennbar eine Schatzkarte", stellt Dr. Livesay fest. Bald darauf beginnt für Jim das Abenteuer seines Lebens. Er darf als Schiffsjunge bei der von Dr. Livesay organisierten Expedition mitreisen. Auf hoher See wird Jim Ohrenzeuge einer Unterhaltung und erstarrt: Mehrere Männer der Besatzung, angeführt vom grausamen Schiffskoch John Silver, planen eine Meuterei. Silver will sich den Schatz unter den Nagel reißen und prahlt vor seinen Kumpanen damit, Livesay und seine Vertrauten den Haien zum Fraß vorzuwerfen. Hätte Jim nicht gelauscht - sie wären alle verloren. Doch nun läuft die Sache für den üblen John Silver nicht mehr so glatt wie erwartet. Livesay und seine Leute schmieden einen klugen Plan. Und dann kommt der Tag, den Jim wochenlang herbeigesehnt hat: Er steht genau an der Stelle, wo das Kreuz auf der Karte eingezeichnet ist. Knarrend öffnet sich der rostige Deckel der Schatztruhe ...

Pulverdampf und kernige Seemannslieder sind diesmal wichtige Zutaten beim ARD-Kinderhörspieltag. Bei der Hörspiel-Neufassung von Stevensons Klassiker „Die Schatzinsel" darf mit Windstärke 12 gerechnet werden. (Ab 7 Jahren)

Herausgegeben und übersetzt von Andreas Nohl
Musik: Bernd Keul und Band
Geräuschemacher: Max Bauer
Regie: Hans Helge Ott
Produktion: SWR/BR/Deutschlandradio Kultur/HR/NDR/RB/RBB/WDR 2013

Länge: ca. 51'

 

Kinderhörspiel

Es sind keine Inhalte verfügbar.

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur