Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 29.08.2015

Musikfest Bremen - Eröffnung3 aus 27

Live aus der Hansestadt

Das Apollon Musagète Quartett (Marco Borggreve/Musikfest Bremen)
Das Apollon Musagète Quartett (Marco Borggreve/Musikfest Bremen)

Bunt und vielfältig ist die Große Nachtmusik, der traditionelle Eröffnungsabend beim Musikfest Bremen - wir senden live eine Auswahl aus den wichtigsten Konzerten.

Das Musikfest Bremen setzt auf  stilistische Vielfalt und große Bandbreite.  – die künstlerische Qualität ist oberste Maxime. Es gibt Oper, Sinfonik, Chor- und Kammermusik oder Soloabende – geplant im Spannungsnetz historischer und zeitgenösscher Repertoires. Für unkonventionelle Aufführungsorte entstehen Projekte, die für eine sehr individuelle Festspieldramaturgie stehen.

3 aus 27 ist das Motto für den Eröffnungsabend, für die "Große Nachtmusik" rund um den illuminierten Marktplatz am 29. August. Aus 27 Konzerten an 8 Spielstätten in drei Zeitschienen kann man sich ein ganz eigenes Hörarrangement, eine dreiteilige Hörroute zusammenstellen, man kann Klassik auf Jazz treffen lassen, Orient und Okzident begegnen, zwischen Opulenz und kleiner Besetzung wählen.

Die Bremer Stadtmusikanten kommen an diesem Abend aus aller Herren Länder und wurden eingeladen, weil sie besondere Programme mitbringen.

In unserm Programm wird das Bremer open house zur Radio Nachtmusik, wir werden uns durch vier der acht Spielstätten zappen, in den Pausen mit dem Intendanten reden, das Gesamtprogramm vorstellen, ergründen, was am Musikfest Bremen so besonders ist und immer auch versuchen, die Stimmung rund um den Marktplatz zu transportieren.

 

Musikfest Bremen

3 aus 27 - Eröffnung mit der Großen Nachtmusik

Live aus der Glocke, dem Rathaus, der Kirche Unser Lieben Frauen und dem Landgericht

Johannes Brahms
MusicAeterna
Leitung: Teodor Currentzis

Igor Strawinsky und Astor Piazzolla
Apollon Musagète Quartett
Per Arne Glorvigen, Bandoneon

Henry Purcell, William Boyce, John Stanley u.a.
Accademia Bizantina
Leitung und Cembalo: Ottavio Dantone

Marc-Antoine Charpentier
Ensemble correspondances
Leitung und Cembalo: Sébastien Daucé

'Lion'
Trondheim Jazz Orchestra
Marius Neset, Saxofon

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur