Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Samstag, 20.04.2019
 
Seit 08:50 Uhr Buchkritik

Musik

Seite 2/24
Eine Frau steigt am Münchner Lenbachhaus in einen überdimensionalen Trichterlautsprecher. Zu jeder vollen Stunde sendet die Installation des Künstlers Benjamin Bergmann einen sehr tiefen, brummenden Basston aus, der zwar nicht laut, aber physisch spürbar ist. (picture alliance / dpa / Matthias Schrader)

Lange Nacht über Tiefe in der MusikInto the Deep

Von Klassik über Jazz und Blues bis zu Folk und Rockmusik - seit jeher gilt Tiefe als besonderes Qualitätskriterium. Wo es Musik gelingt, Empfindungen auszudrücken oder Erfahrungen zu reflektieren, dringt sie in die Seele ihrer Zuhörer.

Ein roter Teppich bedeckt einen Teil der Treppenstufen, die auf einer großen Treppe nach oben führen. (Unsplash/Samuel Zeller)

Tribute-AlbenDer rote Teppich in der Musik

Wenn Musikerinnen und Musiker einem bewunderten Idol Tribut zollen möchten, greifen sie zu einem wiederkehrenden Mittel: Sie covern dessen Songs auf Tribute-Alben. Diese Form der Verneigung steht im Mittelpunkt dieser Sendung.

Die Mitglieder des Orchesters stehen mit ihren Instrumenten in einem großen Raum und schauen nach oben in die Kamera. (ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Thomas Ramstorfer)

ORF Radio-SymphonieorchesterFest der Annäherung

Das ORF Radio-Symphonieorchester Wien feiert sein 50-jähriges Bestehen. Deutschlandfunk Kultur überträgt aus Wien eins der besonderen Konzerte: Hier trifft russische auf amerikanische Musik, im Einklang unter dem Dirigat von Marcus Bosch.

Glen Hansard. (Agentur:agency)

Glen Hansard: "This wild willing"Zeit für stille Momente

Der irische Künstler Glen Hansard fühlte sich ausgelaugt, als er in Paris auf drei iranische Musiker stieß. Mit den Khoshravesh-Brüder nahm er sein neues Album "This wild willing" auf. Sie ergänzen seine Folksongs auf ungewöhnliche Weise.

Der Dirigent Andris Poga (Deinats/DSO Berlin)

Andris Poga beim DSO BerlinPathetische Lieder und Tänze

Bereits zum dritten Mal dirigiert Andris Poga das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin. Überwiegend russisch ist das Programm, mit Tschaikowskys 6. Sinfonie und Liedern von Mussorgsky. Aus der Heimat Lettland bringt er außerdem Musik mit.

Seite 2/24

Konzert

Debüt im Deutschlandfunk Kultur Plötzlich berühmt
Der Oboist Mariano Esteban Barco (Christian Alvarez)

Im letzten Debüt-Konzert der Saison 2018/19 präsentiert Deutschlandfunk Kultur wieder zwei hervorragende Solisten und einen aufstrebenden Dirigenten. Mit Mariano Esteban Barco, Philipp Kopachevsky und Valentin Uryupin stellen wir junge Musiker erstmals in Berlin vor, denen wir eine steile internationale Karriere zutrauen. Mehr

weitere Beiträge

Jazz-Vorschau

HighlightsJazz im April
Die Sängerin Solveig Slettahjell (Jørn Sternersen)

In Bremen findet wieder die jazzahead! statt. Einer der weltweit wichtigsten Treffpunkte für Jazz. Wir sind live dabei. Darüber hinaus lassen wir die Jazzgeschichte lebendig werden und senden Konzerte von den Jazz-Festivals in Chicago und in Frankfurt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur