Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 28.10.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 17.09.2020

Mode von Aldi NordKlamotten im Discounter-Look

Gesine Kühne im Gespräch mit Max Oppel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Zwei junge Männer und eine Frau stehen im Gang eines ALDI Supermarktes, in ihrer Mitte sitzt eine weitere Frau im Einkaufswagen. (ALDI Nord )
Aldi Nord hat erstmals eine eigene Modekollektion herausgebracht. (ALDI Nord )

Neu bei Aldi: eine Modekollektion. Von Badeschlappe bis Bauchtasche ist alles dabei. Der Haken: Bisher gibt es die Klamotten nicht im Verkauf. Trotzdem sei es eine gute Aktion des Discounters, meint Modekorrespondentin Gesine Kühne.

Auch Aldi Nord macht jetzt in Couture: Am Mittwoch wurde die eigene Modekollektion "Aldi Original" vor der Presse in Berlin vorgestellt. Zur Kollektion gehören ein "Tracksuit" (Trainingsanzug), die "ALDIletten", Socken, Badeanzüge, Hoodies, Shirts, Hüte und natürlich die ultimative Bauchtasche.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Unsere Modekorrespondentin Gesine Kühne war dabei und hat sich auch gleich mal die Marketingstrategie dahinter angeschaut: Sämtliche Klamotten wurden zunächst nur auf Instagram gezeigt. Kaufen kann man sie bislang nicht, nur auf Social Media gewinnen oder geschenkt bekommen. Diese künstliche Limitierung soll junge Leute an die Marke Aldi binden. Konkurrenz für den Discounter Lidl, der kürzlich ebenfalls eine Modekollektion rausgebracht hat?

Teure Schals und Aneignung

Diesen Trend, einen vermeintlichen Billiglook groß rauszubringen, gibt es schon länger, meint Kühne. So habe etwa "Balenciaga" 2017 einen Schal herausgebracht, der "ganz nah dran war an diesem Aldi-Muster. Es sah genauso aus."

Der teure Schal wurde dann ironisch getragen. Wohlhabende hätten sich also mit vermeintlichen Emblemen einer unteren Klasse geschmückt, um sich darüber lustig zu machen. Kühne findet den aktuellen "Move" von Aldi-Nord daher gelungen: "Denn hier wird das, was soziokulturell angeeignet, also geklaut wurde, zurückerobert."

(lowi)

Mehr zum Thema

Preiskampf der Discounter - Beim Einkauf fehlt die Orientierung
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 09.07.2020)

Corona und die Supermarktwerbung - Mitarbeiterlob zu Marketingzwecken
(Deutschlandfunk Kultur, Kommentar, 17.04.2020)

Labels für ein gutes Leben - Wie wirksam Konsumenten Politik machen können
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 18.02.2020)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur