Hörspiel, vom 30.06.2018

MitternachtskrimiMord auf Deutschlandtour - Kreuzeder und der Tote im Wald

Von Jörg Graser

Ein ganzes Jahr lang reist der Deutschlandfunk-Krimi an jedem letzten Samstag im Monat zu den dunkelsten Verbrechensorten unserer Republik. Kriminalrat Kreuzeder, der Dienststellenleiter der Kripo Passau, pflegt die bajuwarische Gemütlichkeit bis hin zur Arbeitsverweigerung. Mit: Sigi Zimmerschied, Luise Kinseher, Michaela May, Christian Alexander Rogler, Wilfried Hochholdinger, Michal Sykora, Maria Peschek, Martin Engler, Felix von Manteuffel u.a. Musik: Martin Engler und Dieter Fischer Produktion: DKultur 2012 Länge: ca. 54‘

Kriminal-Hörspiel: "Kreuzeder und der Tote im Wald". Michaela May. Aufgenommen: 4. April 2012 (Deutschlandradio / Sandro Most )
Michaela May bei der Produktion. (Deutschlandradio / Sandro Most )

Mag Frau Dr. März, die Polizeipsychologin, Kommissar Kreuzeders Verhalten bisher noch als „Abwehrreaktion eines intelligenten Menschen auf eine verbrecherische Welt“ gesehen haben, so reißt ihr nun doch der Geduldsfaden. Denn schließlich war sie es, die den Anruf des Försters hat entgegennehmen müssen, der den Fund eines Mordopfers in seinem Wald meldete. Eigentlich hatte Kreuzeder Bereitschaftsdienst, doch der wollte sich am heiligen Sonntag nicht dabei stören lassen, die Folgen seines Alkoholrauschs auszukurieren. Zwar hat es Dr. März dann doch geschafft, Kreuzeder zum Tatort zu zerren, doch der Kommissar sieht immer noch nicht ein, den Fall bearbeiten zu müssen. Wer sagt denn, dass der tote Mann nach Bayern gehört? Nur wenige Meter weit entfernt ist die Grenze nach Tschechien, wo sowohl das Revier des Försters wie auch der Zuständigkeitsbereich des Kriminalbeamten endet. Also laden die beiden den Toten dort ab. Sollte sich Kreuzeder einbilden, die Sache sei nach einem 'anonymen' Hinweis auf die Leiche für ihn erledigt, hat er sich geirrt. Bald schon trudelt bei der Kriminalpolizei Passau ein Amtshilfeersuchen der tschechischen Kollegen ein, und der Fall zieht auf Grund eines Schreibens von Interpol noch sehr viel größere Kreise.

Regie: Stefan Dutt
Mit: Sigi Zimmerschied, Luise Kinseher, Michaela May, Christian Alexander Rogler, Wilfried Hochholdinger, Michal Sykora, Maria Peschek, Martin Engler, Felix von Manteuffel u.a.
Musik: Martin Engler und Dieter Fischer

Produktion: DKultur 2012
Länge: ca. 54‘