Hörspiel, vom 06.12.2014, 00:05 Uhr

MitternachtskrimiGlaube, Liebe, Mafia - Die Frau des Paten

Von Mark Zak

Alles hat zwei Seiten, auch ein Auftragsmord. Josif Bondar, gebürtiger Ukrainer und ehemaliger KGB-Mitarbeiter, verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse der russischen Mafia-Szene in Deutschland. Er hat sich als Privatdetektiv in Köln niedergelassen. Eines Tages bittet ihn seine alte Freundin Heidi um einen Gefallen.

Der Schauspieler Martin Brambach hält sich die Hand am Kinn.  (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)
Der Schauspieler Martin Brambach (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)

Josif soll ihren Mann Jurij beschatten, der sie offenbar mit einer Jüngeren betrügt. Oder will Heidi die Scheidung von dem Mafia-Paten Jurij nur, weil sie auf die Hälfte seines aus dem Waffen- und Drogenhandel stammenden Vermögens von geschätzten 60 Millionen Euro scharf ist? Jurij hat seinerseits eine hohe Lebensversicherung auf seine Frau abgeschlossen und weiß auch schon, wer Heidi für ihn liquidieren soll: sein alter Bekannter Josif Bondar. 

Regie: Thomas Leutzbach
Mit: Mark Zak, Claudia Urbschat-Mingues, Martin Brambach, Janina Sachau, Anja Laïs, Özgür Cebe, Zejhun Demirov u.a.

Produktion: WDR 2014
Länge: 53'50

Mark Zak wurde 1959 in Lemberg geboren, wuchs in Odessa auf und wanderte 1974 nach Deutschland aus. Als Schauspieler wirkte er in mehr als 100 Filmen mit. Er lebt in Köln. Sein Krimi-Debüt "Glaube, Liebe, Mafia" erschien 2013 als Hörspiel und als Roman.