Hörspiel, vom 30.12.2006, 00:05 Uhr

MitternachtskrimiFünf tote alte Damen (5)

Kriminalhörspiel in fünf Teilen
Von Hans Gruhl

Dr. Klein und sein alter Schulfreund Kommissar Nogees spekulieren über das Motiv: Wer ist der Nutznießer, wenn vier von fünf alten Damen sterben? Ein verschollener Neffe? Die nette Großnichte Mechthild gar? Nogees bleibt nur, in der Vergangenheit zu kramen und vor allem, auf die letzte noch lebende Dame zu achten.

Warum mussten die vier alten Damen sterben? (AP Archiv)
Warum mussten die vier alten Damen sterben? (AP Archiv)

Agnes Lansome plant, nach England zu reisen, und da soll ihr nicht am letzten Abend noch etwas zustoßen. Nogees' und Kleins Sorge ist berechtigt, denn die Exhumierung und Obduktion der übrigen vier Schulfreundinnen hat ergeben, dass mindestens eine von ihnen ermordet wurde. Also machen es sich Nogees und Klein in Frau Lansomes Salon gemütlich - und warten auf den Mörder.

Bearbeitung: Hans-Georg Bechthold
Komposition: Hans-Martin Majewski
Regie: Curt Goetz-Pflug
Darsteller: Martin Hirthe, Erika von Thellmann, Edith Woeber, Anna Marie Boehme und Wolfgang Kuehne
Produktion: Sender Freies Berlin / Westdeutscher Rundfunk 1965
Länge: 45'50 (mono)

Hans Gruhl (1921-1966) war Seemann, Kinderarzt und Autor unterhaltsamer Erzählungen und Romane (u.a. "Liebe auf krummen Beinen").

Produktion:

Abonnieren Sie unseren Newsletter!