Hörspiel, vom 08.02.2020, 00:05 Uhr

Mitternachtskrimi"Erst wenn's aus wird sein..."

Von Ronald Potter

Karin Schweiger, Mitarbeiterin der 'Detektei mit dem scharfen Blick', freut sich über die Einladung ihres Chefs zum Heurigen. Doch der braucht sie wieder einmal nur als Begleitung bei einem Undercover-Einsatz in einem Fall von Werkspionage. Doch es wartet noch eine Überraschung auf die beiden: ein Mord!

Straßenbahnlinie 38 in Wien, Archivbild Juli 1993 *** Tram line 38 in Vienna archive image July 1993 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1065511500 (imago stock&people)
Straßenbahnlinie 38 in Wien (imago stock&people)

Auf dem Heimweg aus Grinzing treffen der weinselige Detektiv Luchs und seine Sekretärin Karin in der vielbesungenen Straßenbahnlinie 38 die feucht-fröhliche Gesellschaft vom Nebentisch wieder, angeführt von Herrn Kommerzialrat Wiltner, dem Besitzer der Pharma-Chem-Werke. Während die ausgelassene Runde durch Wien ruckelt, macht Axel Wiltner ein Schläfchen - glaubt seine Gattin Alwine, bis sie ihn zum Aussteigen wecken will und das Messer in seiner Brust sieht. Bei näherem Hinsehen entpuppt sich die Waffe als Bratspieß aus dem Heurigenlokal. Da ist der Kommerzialrat doch tatsächlich hinter dem Rücken des Detektivs ermordet worden! Wenn das mal nicht die Berufsehre ankratzt. Diese Scharte kann Luchs nur wieder auswetzen, wenn er beim anstehenden Lokaltermin der Mordkommission in ebendem Straßenbahnwagen die Gelegenheit ausnutzt, um Wiltners vier Begleitern - somit den Hauptverdächtigen - auf den Zahn zu fühlen: seinem Sekretär, seinem Arzt, seiner Frau und ihrem Liebhaber.

"Erst wenn's aus wird sein..."
Von Ronald Potter
Regie: Herbert Fuchs
Mit Herbert Kucera, Ulrike Beimpold, Robert Meyer, Herbert Propst, Heinrich Schweiger, Dany Sigel u.a.
Produktion: ORF 1989 
Länge: ca. 54'

Abonnieren Sie unseren Newsletter!