Hörspiel, vom 24.09.2016, 00:05 Uhr

MitternachtskrimiEleven Missing Days

Von Julia Reuter

Agatha Christie stand 1926 erst am Beginn ihrer Karriere. Gerade hatte sie den Roman "Alibi" ("Der Mord an Roger Ackroyd") veröffentlicht, als ihr Wagen am 4. Dezember kopfüber in einem Straßengraben in Südengland gefunden wurde. Von der Autorin fehlte jede Spur.

Die englische Schriftstellerin Agatha Christie, aufgenommen in ihrem Haus Greenway House in Devonshire im Januar 1946. Christie verfaßte zahlreiche erfolgreiche Detektivromane, aber auch Kurzgeschichten und Dramen. Im Mittelpunkt ihrer Geschichten steht häufig die Aufklärung spannend konstruierter Verbrechen durch die Amateurdetektivin Miss Marple oder den belgischen Detektiv Hercule Poirot.  Agatha Christie, seit 1971 Dame Agatha Christie, wurde am 15. September 1890 in Torquay, Devon geboren und starb am 12. Januar 1976 in Wallingford (bei Oxford). (picture alliance / dpa )
Die englische Schriftstellerin Agatha Christie, aufgenommen in ihrem Haus Greenway House in Devonshire im Januar 1946. (picture alliance / dpa )

Es folgte eine der größten Suchaktionen in Großbritannien, an der sich zehntausende Menschen beteiligten, sogar die Schriftstellerin Dorothy L. Sayers. Tagelang sorgte die Frage, was mit Agatha Christie geschehen war, für Schlagzeilen. Die Spekulationen reichten von der Vermutung, dass sie nach einem Autounfall ihr Gedächtnis verloren hat, bis zu dem Verdacht, ihr Ehemann hätte sie ermordet. Auch Sir Arthur Conan Doyle und Edgar Wallace veröffentlichten ihre Theorien zu diesem rätselhaften Verschwinden. Elf Tage nach ihrem Verschwinden wurde sie in einem Hotel im Norden Englands gefunden.

Was war geschehen? Hatte sie Amnesie? War alles nur ein PR-Gag? Agatha Christie selbst schwieg. Nicht einmal in ihrer Autobiografie erwähnte sie dieses Ereignis. Das Feature ist der Lösung des Rätsels auf den Fersen.

Mit Paul Matic, Andrea Eckert, Florentin Groll u.a.
Produktion: ORF 2013
Länge: ca. 39'

Vor 125 Jahren Schriftstellerin Agatha Christie wird geboren

Agatha Christie Bei ihr konnte jeder der Mörder sein