Hörspiel, vom 01.06.2019, 00:05 Uhr

MitternachtskrimiDie Ungeschickte

Von Alexandre Seurat

Verwandte, Lehrer, Ärzte: Dass mit Diana etwas nicht stimmt, spüren alle. Doch die liebevollen Eltern überzeugen das Schulpersonal: Seit einem Unfall sei ihre Kleine einfach sehr ungeschickt. Daher die blauen Flecken.

Hämatom an einem Arm (imago stock&people)
Gestoßen? (imago stock&people)

Schon die Schwangerschaft war kompliziert, erinnert sich Dianas Großmutter. Ihre Tochter, frisch getrennt, entscheidet sich für eine anonyme Geburt. Erst Monate später holt sie Diana zu sich und ihrem neuen Freund. Zunehmend wirkt die Kleine abwesend, verhaltensauffällig. Bald bricht das Paar den Kontakt zur Großmutter ab. Ihrer Lehrerin fällt Diana sofort auf: distanzlos, immer im Mittelpunkt. Woher die blauen Flecken kämen, die Schnittwunden, die Brandnarben? Seit einem Unfall sei ihre Tochter sehr ungeschickt, erklären die Eltern. Die Schulärztin ist nur eine von vielen, die Dianas Geschichte erzählen. Denn schon wenig später besucht Diana eine neue Schule.

Alexandre Seurats Debütroman ,La Maladroite’ (,Die Ungeschickte’) beruht auf einer wahren Begebenheit, der Affaire Marina Sabatier. Der Prozess rund um den Misshandlungsfall löste 2012 in den französischen Medien eine wichtige Debatte um die Rolle der staatlichen Kinderfürsorge aus.

Die Ungeschickte
Von Alexandre Seurat
Aus dem Französischen von Frank Weigand
Bearbeitung und Regie: Ulrich Lampen
Komposition: Bert Wrede
Mit Hedi Kriegeskotte, Katja Teichmann, Sina Martens, Stephanie Eidt, Katharina Marie Schubert, Imogen Kogge, Frauke Poolmann, Christoph Gawenda u. a.

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: ca. 54‘