Hörspiel, vom 18.08.2018

MitternachtskrimiDie Superstars

Von Philip Stegers

Dem erfolglosen Drehbuchautor Jonathan Kornfeld geht beim Schreiben schnell die Fantasie durch. Seine Figuren machen sich selbständig und wirbeln sogar die Realität durcheinander. Kornfeld hat dann so einige Mühe, alles wieder an seinen Platz zu bringen.

Filmrolle mit goldenen Sternen dekoriert. (imago stock&people)
Filmrolle (imago stock&people)

Jonathan Kornfeld versucht, vor Gericht seinen Anteil aus Drehbucheinnahmen von der skrupellosen Produzentin Barbara Kruse zu erstreiten, die sämtliche Gewinne mithilfe ihres Strohmanns Philip Stegers eingesackt hat.
Währenddessen schlägt sich Jonathan als ‚dramaturgischer Berater' durch. Die völlig talentfreie Christa soll für den berühmten Künstler Andy Wommer ein Drehbuch über ‚Die Superstars' schreiben - über eine Hexe, einen Roboter und einen Samurai. Kornfeld merkt schnell, was dem Skript fehlt: den blassen Rollen der individuelle Charakter, der faden Story die Action. Also verpasst Kornfeld den drei gelangweilten Figuren eine neue Bestimmung: Sie sollen eine Detektei gründen, um den Unschuldigen zu helfen. Die Superstars sind begeistert, und Kornfeld kann die ahnungslosen Amateur-Detektive nebenbei für seine Zwecke einspannen.
Endlich scheint es für Kornfeld rundzulaufen, als er durch Andy Wommer sogar Zutritt zur High Society der Kunstwelt erhält. Doch da platzt schon wieder Barbara Kruse in die Szene und droht Jonathan die Tour zu vermasseln. ‚Die Superstars' knüpft an Philip Stegers Hörspiel ‚Die Siedlung' von 2014 an.

Regie: Benjamin Quabeck
Mit Dennis Moschitto, Jessica Schwarz, Reiner Schöne, Kirstin Hesse, René Michaelsen, Laurenz Johannis Leky, Marlon Kittel, Edda Fischer, Andrea Halter, Philip Stegers u.v.a.
Musik: Lee Buddah und Gunter Papperitz

Produktion: WDR 2018
Länge: 51'55