Hörspiel, vom 17.03.2018

MitternachtskrimiBergwasser

Von Sabina Altermatt

Bei einem Tunnelbauprojekt in den Schweizer Alpen ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Und dies ist erst der Anfang einer ganzen Serie von Unglücksfällen. Alles nur Zufälle?

Bergwerkstumnnel mit der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara (imago stock&people)
Schutzpatronin der Bergleute: Die heilige Barbara (imago stock&people)

Die Bergbauingenieurin Julia Jansen ist angereist, um Reparaturarbeiten an der Tunnelbohrmaschine vorzunehmen, deren Fahrer von einer Kabelrolle zerquetscht worden war. Seitdem sind die wildesten Gerüchte im Umlauf. Antonio, einer der Arbeiter, schwört bei der heiligen Barbara, kurz vor dem Unglück ein seltsames blaues Licht gesehen zu haben. Hat die Schutzpatronin der Bergleute ihnen eine Warnung geschickt? Einheimische wie italienische Arbeiter machen keinen Hehl aus ihrer Feindseligkeit Julia gegenüber: Eine Frau gehört nicht in den Berg! Als auch Antonio im Tunnel getötet wird, will sich Julia die Unglücksstelle näher ansehen und entdeckt dabei die Leiche einer unbekannten Frau. Antonios Verlobte Maria glaubt nicht mehr an bloße Unfälle. Sie ist fest davon überzeugt, dass der Berg sich rächen will. Selbst die heilige Barbara kann da nichts mehr richten. Ihre Statue ist aus dem Stollen verschwunden ...

Mit Mona Petri, Barbara Heynen, Peter Hottinger, Andrea Noce Noseda, Flurin Giger, Wanda Wylowa, Kurt Grünenfelder, Corin Curschellas, Karin Berri u.a.
Musik: Martin Bezzola
Regie: Karin Berri

Produktion: SRF 2017
Länge: 42‘23