Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 23.09.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Echtzeit | Beitrag vom 25.10.2014

Mikro – Die Welt im KleinenLauter kleine Dinge

Moderation: Martin Böttcher

Podcast abonnieren
Verschiedenen Knöpfe sind am 21.03.2014 in Köln (Nordrhein- Westfalen) bei der Fachmesse für Handarbeit und Hobby "h + h cologne" an einem Messestand zu sehen. (picture alliance / dpa  / Henning Kaiser)
Erweisen uns tagtäglich einen Dienst: Knöpfe (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

In dieser Ausgabe geht die Echtzeit ganz nah ran. Wir betrachten lauter kleine Dinge. Die werden ja im Alltag gerne übersehen. Wie die Mikroben, die man nun endlich auch im Zoo besuchen kann. Oder der Hosenknopf, der uns tagtäglich seinen Dienst erweist.

Winzige Räume begegnen uns bei einem Besuch auf der Internationalen Raumstation ISS. Vielleicht eine Vision für das Mikro-Apartment der Zukunft. Passend dazu stellen wir sehr kleine Haustiere vor. Und lösen die Probleme der Welt beim Lego-Spielen.


Sie sind überall. Und sie sind viele. Anderthalb Kilo Mikroben trägt jeder von uns tagtäglich mit sich herum. In der Regel ohne es zu bemerken. In Amsterdam werden sie nun sichtbar: Dort hat gerade der weltweit erste Mikrobenzoo eröffnet. Er zeigt Wesen von überraschender Schönheit.
Von Kerstin Schweighöfer

Live on Tape: Plötzlich diese Übersicht (Audio)
Ungelöste Lebensfragen, knifflige Situationen im Unternehmen, sie alle lassen sich angeblich lösen, in dem man sie im Miniaturformat nachbaut. „Lego Serious Play" heißt die Methode, die vor allem von Unternehmensberatern eingesetzt wird. Wir haben sie getestet.
Von Philip Banse


Sie suchen ein Haustier, das nicht bellt, eine geschäftige Atmosphäre verbreitet und seinen Müll selbst entsorgt? Der Antstore in Berlin hat es! Das Start-Set "Blattschneideameise" zum Beispiel kommt bequem per Post.  Zuvor können die neuen Mitbewohner in einer Berliner Fabriketage besichtigt werden.
Von Andreas Becker

"Die Astronauten sind selbst Teil des Experiments" (Audio)
Gespräch mit der Weltraumarchitektin Barbara Imhof
Für eine Architektin, die Raumstationen und Mondhabitate entwirft, gibt es ein Grundproblem: Enge. Wie viel Lebensraum braucht ein Mensch? Und verhindert man Lagerkoller und kulturelle Konflikte auf einer internationalen Raumstation? Fragen, die uns perfekt auf das Zusammenleben in den Megastädte der Zukunft vorbereiten.


Der Knopf zählt zu den unterschätzten Details in der Mode. Dabei geht ohne ihn oft gar nichts. Er kann ein Kleidungsstück unterstützen oder ruinieren. Und bei echten Aficionados weckt er sogar Muttergefühle.
Von Gesine Kühne

Echtzeit-Serie: Schulte und Herr – Folge 3
Von Sonja Beeker

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur