Seit 17:30 Uhr Nachspiel

Sonntag, 25.08.2019
 
Seit 17:30 Uhr Nachspiel

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 21.03.2010

Maigret und die kopflose Leiche

Georges Simenons Kommissar am Pariser Kanal Saint Martin (Literarische Plätze 3/9)

Von Bettina Kaps

Podcast abonnieren
Der belgische Schriftsteller George Simenon in einer Aufnahme von 1981 (AP)
Der belgische Schriftsteller George Simenon in einer Aufnahme von 1981 (AP)

Ausgerechnet ein Männerarm! Bei einem Frauenarm hätte Maigret den Fall nicht übernommen. Aber ein braun behaarter Männerarm, der einem Schleppkahn im Pariser Kanal Saint Martin in die Schiffsschraube geraten ist, weckt die Neugier des berühmten Kommissars.

Die Suche nach dem Täter führt Maigret in Kneipen und Hinterhöfe des zehnten Arrondissements, das damals so unsicher war, dass er Madame Maigret niemals mitgenommen hätte.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Die Reportage

Der Russe und seine DatschaKleines Glück im Grünen
Blick in einen üppigen Garten mit Datscha auf dem Gelände der Gartenbaugenossenschaft "Sewer" außerhalb von Moskau. (picture-alliance / dpa / RIA Nowosti)

600 Quadratmeter mit Schuppen: Das bekamen in der Sowjetunion einst Arbeiter zugeteilt - als Sommerhaus und zum Beackern. Rasch wurde die Datscha russisches Kulturgut und sie ist es bis heute. Und aus manchen Hütten sind Paläste geworden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur