Seit 06:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 09.02.2014

Märchentherapie (1/2)

Von Max Urlacher und Angela Lucke

Szene aus dem Walt-Disney-Film "Schneewittchen" (picture alliance / dpa / Disney)
Schneewittchens Stiefmutter soll sich bessern. (picture alliance / dpa / Disney)

Hexe, Wolf und Rumpelstilzchen werden in die Menschenwelt geschickt, dort sollen sie sich bessern.

Im Therapiezentrum für sozial unverträgliche Märchenfiguren werden Hexen, Kinderfresser und andere Übeltäter behandelt. Bei Erfolg und guter Führung werden sie dann zur Bewährung in die Menschenwelt geschickt. Rumpelstilzchen, der böse Wolf und Schneewittchens Stiefmutter sind nun die letzten, die aus der Therapie entlassen werden. Durch einen geheimnisvollen Märchenbrunnen fallen sie auf die Erde, direkt vor ein Klohäuschen am Kölner Dom. Ein Taxifahrer hält die drei für Karnevalbesucher und da sie keine Unterkunft haben, bietet er sein Klappsofa an und nimmt sie mit. Sein Sohn Linus freut sich sehr darüber, er lernt bei Rumpelstilzchen tanzen und hat so eine Chance, endlich beim großen Karnevalsumzug auf einem Wagen dabei zu sein.

Ab 8 Jahren

Regie: Angeli Brackhausen
Komposition: Rainer Quade
Mit: Marie-Luise Marjan, Kathrin Angerer, Jens Wawrczeck, Arved Birnbaum, Daniel Wiemer, Yannick Reinhard, Volker Niederfahrenhorst, Dustin Semmelrogge, Matthias Haase u. a.

Produktion: WDR 2013
Länge: 37'12

Teil 2 am 16.02.2014

 

Max Urlacher, geboren 1971 ist Schauspieler, Autor und Dokumentarfilmer, er schreibt Romane und Hörspiele für Kinder, für "Märchentherapie" bekam er den Deutschen Kinderhörspielpreis 2013.

Kinderhörspiel

Es sind keine Inhalte verfügbar.

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur