Hörspiel, vom 29.09.2013, 18:30 Uhr

Madame de la Carlière oder Die Wankelmütigen

Eine Unterhaltung im Nebel
Von Denis Diderot

Bei einem Spaziergang erzählt ein Philosoph einer Dame der Gesellschaft die merkwürdige Geschichte der Madame de la Carlière: Als diese schöne und reiche Aristokratin sich mit dem Chevalier Desroches vermählte, forderte sie von ihm unbedingte Treue.

In dem Stück von Diderot steht nicht die Untreue am Pranger. (Stock.XCHNG / Arcelia Vanasse)
In dem Stück von Diderot steht nicht die Untreue am Pranger. (Stock.XCHNG / Arcelia Vanasse)

Aber nicht die Untreue steht in diesem sehr moralischen Stück am Pranger, sondern die wankelmütige Oberflächlichkeit der Menschen, die mit ihrem verantwortungslosen Geschwätz Meinungen herstellen.

Übersetzung aus dem Italienischen und Bearbeitung: Hans Magnus Enzensberger
Regie: Hans Lietzau
Mit: Hans Lietzau, Marianne Hoppe, Barbara Sukowa, Hans Peter Hallwachs u.a.
Ton: Karlheinz Stoll
Produktion: SDR/HR 1983
Länge: 53‘25

Denis Diderot (1713- 1784), französischer Schriftsteller, Philosoph, Aufklärer und einer der wichtigsten Organisatoren und Autoren der Encyclopédie.

Anschließend:

Erinnerung an Otto Sander, eine Literatur: Gedichte von H.C. Artmann "Wie ein Veilchen an der Quelle, lauscht das Mädel der Kapelle"
Mit: Otto Sander und Susanne Altschul
Regie: Robert Matejka
Produktion: RIAS Berlin 1978
Länge: 29‘04

Bei einem Spaziergang erzählt ein Philosoph einer Dame der Gesellschaft die merkwürdige Geschichte der Madame de la Carlière: Als diese schöne und reiche Aristokratin sich mit dem Chevalier Desroches vermählte, forderte sie von ihm unbedingte Treue. Aber nicht die Untreue steht in diesem sehr moralischen Stück am Pranger, sondern die wankelmütige Oberflächlichkeit der Menschen, die mit ihrem verantwortungslosen Geschwätz Meinungen herstellen.

Denis Diderot (1713- 1784), französischer Schriftsteller, Philosoph, Aufklärer und einer der wichtigsten Organisatoren und Autoren der Encyclopédie.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!