Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 18.12.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Literatur | Beitrag vom 05.08.2018

LyriksommerDrei Kritiker, drei Empfehlungen

Moderation: Barbara Wahlster

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein aufgeschlagener Band mit einem Gedicht auf einem Tisch. Dazu eine Tasse Kaffee mit schöner Crema. (Thought Catalog/Unsplash)
Eine Tasse Kaffee beim Gedichte lesen (Thought Catalog/Unsplash)

Die Kritikerin Maren Jäger sowie die Kritiker Jan Bürger und Gregor Dotzauer diskutieren und empfehlen Lyrik-Neuerscheinungen. Eine Aufzeichnung aus dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach vom 18.7.2018.

Unsere Gesprächsgäste diskutieren folgende Bände:

Mirko Bonné: "Wimpern und Asche", Gedichte
Schöffling Verlag, Frankfurt am Main, 2018
148 Seiten, 22,00 Euro

Alice Oswald: "46 Minuten im Leben der Dämmerung: Memorial – Fallen-erwachen"
Übersetzt von Iain Galbraith und Melanie Walz
S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2018
176 Seiten, 24,00 Euro

Giorgos Seferis: "Logbücher", Gedichte Griechisch-Deutsch 
Übersetzt von Andrea Schellinger
Elfenbein Verlag, Berlin 2017
232 Seiten, 24,00 Euro

Giorgos Seferis: "Letzte Gedichte", Neugriechisch-Deutsch
Verlag im Waldgut, Frauenfeld 2018
70 Seiten, 22,00 Euro


Die Kritiker geben drei Empfehlungen ab:

Maren Jägers Tipp
Nancy Hünger: "Ein wenig Musik zum Abschied wäre trotzdem nett", Gedichte
Edition Azur, Dresden, 2017
118 Seiten, 18,90 EUR

Jan Bürgers Tipp
Philippe Jaccottet: "Gedanken unter den Wolken", Gedichte
Übersetzt von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz
Wallstein Verlag, Göttingen 2018
126 Seiten, 20,00 Euro

Gregor Dotzauers Tipp:
Agnes Nemes Nagy: "Dennoch schauen". Nachdichtung von Franz Fühmann
Insel Verlag, Leipzig 1986
97 Seiten, vergriffen (antiquarisch ca. 5,00 EUR)

Gedichte von Agnes Nemes Nagy sind auch vertreten in dem Band "Streiflichter - Eine Anthologie ungarischer Gedichte", Auswahl und Übersetzung von Julia Schiff, Stiftung Lyrik Kabinett, München 2018, 224 Seiten, 24,00 Euro

Mehr zum Thema

Lyrik lesen - Gedichte voller Widerhaken mit Langzeitwirkung
(Deutschlandfunk Kultur, Literatur, 15.04.2018)

Mahmoud Darwish - die Stimme Palästinas - Poetischer Sprengstoff in Israel
(Deutschlandfunk Kultur, Literatur, 03.08.2018)

Lyriker über Stefan George - "Der dichter ist wie jener fürst der wolke"
(Deutschlandfunk Kultur, Literatur, 08.07.2018)

Literatur

Literatur nach 1945Anfänge lesen
Das stark beschädigte Brandenburger Tor bei Kriegsende. (picture alliance / dpa / RIA Novosti)

Die Diktatur des guten Buches spielte in der Entnazifizierung Deutschlands, egal ob in Ost oder in West, eine große Rolle. Christian Adam hat eine Untersuchung über den Buchmarkt der "Stunde Null" in den Jahren nach 1945 vorgelegt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur