Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart | Beitrag vom 06.08.2020

Lyrik für Kinder und JugendlicheWenn Blische fubbern

Nils Mohl und Katharina Greve im Gespräch mit Frank Meyer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Nils Mohl sitzt vor einer mit Graffito besprühten Backsteinmauer. (ca_mo)
Für den Autor Nils Mohl war sein Vater der "König der Kinder". (ca_mo)

Nach dem Tod seines Vaters, widmete Nils Mohl ihm seinen Gedichtband "König der Kinder". Sein Vater verstand es, Kinder auf eine fantastische Art und Weise anzusprechen, erzählt er. In einem zweiten Band hat Mohl Lyrik für Jugendliche verfasst.

In seinem Gedichtband "König der Kinder" ist ein Großvater, der mit seinen Enkelkindern spielt, der König der Kinder. Doch eigentlich hatte Nils Mohl dabei seinen eigenen Vater im Kopf, der stets von Kindern umgeben war, erzählt Mohl.

In dem gleichnamigen Gedicht porträtiert Mohl seinen Vater. "Er konnte Kinder so ansprechen, wie sie es mögen, auf ganz fantastische Art und Weise", sagt Mohl. "Aus Kleinigkeiten, aus Steinen werden Gegenstände, die wertvoll und kostbar sind. Er konnte sich auf jedes Spiel einlassen". Diese Gabe macht Mohl mit verspielten Titeln wie "Blische Fubbern" deutlich. 

Die Zeichnungen des Bandes stammen von Katharina Greve, einer ehemaligen Schulkameradin Mohls. Schon in der Schule bewunderte Mohl ihre Zeichenkünste, gibt er zu. "Wir haben in Schülerzeitungs-Tagen das Horoskop zusammen gemacht", erzählt er. Er habe die Texte geschrieben und sie die Horoskope illustriert.

Andere Themen für Jugendliche

Auch für ältere Kinder und Jugendliche hat Mohl mit dem Band "Tänze der Untertanen" 40 Gedichte geschrieben. Bei klassischen Kindergedichten geht es oft um Tiergeschichten. Bei den Gedichten für Jugendliche "treten mehr zwischenmenschliche Fragen in den Vordergrund, die Abenteuer werden andere", sagt er und trägt das "pornografische Haiku" vor:

pass auf: mensch trifft mensch
stell dir vor es wird intim
hast du …?! – du ferkel!

Und auch die Bilder unterscheiden sich. Sie wirken geheimnisvoller und arbeiten mit Symbolen. "Lesenden ab zwölf kann man schon etwas mehr abverlangen", sagt Greve. "Am allerliebsten hätte ich aus allen Illustrationen noch so kleine Denksportaufgaben gemacht."

(nis)

Nils Mohl: "König der Kinder" und "Tänze der Untertanen"
mit Illustrationen von Katharina Greve
mixtvision, München 2020
jeweils 64 Seiten, 16 Euro

Mehr zum Thema

Kinderbuch "Gans für Dich" - Tierische Einblicke
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 07.04.2015)

Jugendroman - "Liebe in ihren verschiedenen Facetten"
(Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 14.02.2015)

Gedichte für Kinder - Der Schmetterling ist in die Rose verliebt
(Deutschlandfunk Kultur, Kakadu, 24.03.2019)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur