Seit 13:05 Uhr Länderreport
Freitag, 23.04.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 27.02.2012

Lust und Last der Korruption

Wie in Deutschland geschmiert wird

Von Frank Überall

Korruption ist etwas zutiefst Menschliches, hat Frank Überall festgestellt. (picture alliance / dpa / Josef Horazny)
Korruption ist etwas zutiefst Menschliches, hat Frank Überall festgestellt. (picture alliance / dpa / Josef Horazny)

Korruption ist zutiefst menschlich: Sie kommt überall in Deutschland vor, aber sie ist schwierig zu bekämpfen. Denn nicht immer geht es dabei um Schmiergeld, das den Besitzer wechselt. Viel häufiger werden andere Vorteile gewährt, vom Abendessen über die Urlaubsreise bis hin zur Hilfe beim Eigenheimbau.

Die Folge sind korrupte Netzwerke in Politik und Wirtschaft, in denen sich die ethischen Maßstäbe verschieben. Und die Annahme der Vorteile wird im Entdeckungsfall immer schöngeredet. Opfer sind die Bürger, die als Steuerzahler oder Kunden die dubiosen Deals indirekt mitfinanzieren. Autor Frank Überall hat sich auf Spurensuche begeben.

Er beschreibt die Lust und die Last der Korruption, die Zurückhaltung der Politiker bei der Bekämpfung dieser Art der Kriminalität und die Bemühungen von Organisationen für korruptionsfreie Politik und Wirtschaft.

Das Manuskript zur Sendung im PDF-Format und im barrierefreien Text-Format

Weiterführende Informationen:

Transparency International, Deutsches Chapter e.V.

Bundeslagebild Korruption des Bundeskriminalamts

Studie "Der Wirtschaftsstraftäter in seinen sozialen Bezügen"

Das Buch des Autors Frank Überall zum Thema Korruption:

Frank Überall: Abgeschmiert


Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere e-mail Adresse: zeitfragen@dradio.de

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

Feuer, Wasser, Erde, LuftDie Natur als Netzwerk denken
Ein (später colorierter) Holzschnitt zeigt einen Menschen auf zwei Kugeln schwebend über Wasser und Land. An ausgestreckten Armen hält er einen Feuerball und ein pustendes Gesicht. Daneben sind Sonne, Mond und Sterne. (picture alliance / akg)

Feuer, Wasser, Erde, Luft: Jahrhundertelang prägte die Vier-Elemente-Lehre die Naturauffassung. Bis die moderne Wissenschaft die Welt in immer kleinere Teilchen zerlegte. Erst die moderne Ökologiebewegung versucht wieder, die Erde als Ganzes zu begreifen.Mehr

MedikamentenherstellungKondome als Bioreaktoren
In einem Labor stehen mehrere mit Algen gefüllte Bioreaktoren in einer Reihe. (picture-alliance/ dpa / Peter Endig)

Bis zu achtmal müssen bei der Medikamentenherstellung Zellkulturen in jeweils größere Bioreaktoren umgefüllt werden. Zu umständlich, befand Bioprozessentwickler Valentin Kramer. Für seine dehnbaren Behälter experimentierte er am Anfang mit Kondomen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur