Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 02.06.2011

Lupfhügels Gespräche, Glossen und Geschichten

Radio-Legenden - Erinnerungen an Thierry

Von Guido Fischer

Podcast abonnieren
RIAS-Mikrofon (Deutschlandradio / Bettina Straub)
RIAS-Mikrofon (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Als "Herr Lupfhügel" besprach sich Thierry jeden Sonntag mit "Frau Böllermann" alias Edith Elsholtz und nahm das aktuelle Geschehen auf’s Korn. Später wurde die Glosse mit "Herrn Lupfhügel" ständiger Bestandteil der Sendung "Wir machen Musik". Als Autor schrieb Thierry mit der Familienserie "Pension Spreewitz" nicht nur ein Stück RIAS-Geschichte, sondern sich auch in die Herzen der Zuhörer.

Thierry wurde als Dieter Koch 1921 in Berlin geboren, besuchte dort auch die Schauspielschule. Er schrieb vor allem für das Kabarett, so die "Wendeltreppe", den "Ulenspiegel", das "rendez-vous" und die "Bonbonniere" in Hamburg. Außerdem gehörte Thierry zu den Gründungsmitgliedern des Berliner Kabaretts "Die Stachelschweine", deren Namensgeber er auch war. Soloprogramme von Wolfgang Neuss wurden von ihm ebenso zu Papier gebracht wie Ensembleprogramme etwa für das Düsseldorfer "Kom(m)ödchen". Auch im Rundfunk-Kabarett, z. B. für die Hörfunkserie "Bis zur letzten Frequenz" und der "Rückblende" war Thierry als erfolgreicher Autor und Conférencier tätig. Er starb 1984 völlig überraschend in seiner Heimatstadt Berlin.

Aus den Archiven

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur