Seit 15:05 Uhr Tonart
Montag, 20.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 10.12.2012

London feiert Benjamin Britten

Britten Sinfonia in der Wigmore Hall

Westminster Abbey London (AP)
Westminster Abbey London (AP)

In der Wigmore Hall in London feierte Benjamin Britten seine größten Erfolge. Und genau hier begann auch der Countdown zum 100. Geburtstag im kommenden Jahr. Die Britten Sinfonia spielt unter der Leitung von Jacqueline Shave Werke von Benjamin Britten, Henry Purcell und Michael Tippett.

Die Wigmore Hall hat alles vorbereitet für die Jahrhundertfeier 2013. Schon jetzt gibt es eine Timeline für den Jubilar Benjamin Britten. Pünktlich zum 99. Geburtstag am 22. November starteten die ersten Konzerte, die bis zum 22. November 2013 andauern werden.

Die Londoner Wigmore Hall war ein zentraler Ort für den Pianisten, Komponisten und Dirigenten Benjamin Britten. Seine Musik, ganz besonders seine vokalen Werke, wurden hier seit 1930er Jahren regelmäßig gespielt und uraufgeführt. Britten verließ zwar 1939 Europa und ging in die USA, doch schon 1942 kehrte er nach Großbritannien zurück.

Am St Cecilia’s Day, dem Geburtstag von Britten, führte die Britten Sinfonia nun ein sehr fantasievolles Programm auf: Britten traf hier noch einmal auf den von ihm überaus verehrten Henry Purcell sowie seinen Freund und Zeitgenossen Michael Tippett.



Wigmore Hall London
Aufzeichnung vom 22.11.2012


Henry Purcell
"Abdelazar", Rondeau aus der Suite für Streichorchester

Henry Purcell/Nico Muhly
"Let the Night Perish" für Gesang und Streicher

Henry Purcell/Leopold Stokowski
"Remember me", Klage der Dido aus "Dido and Aeneas"

Benjamin Britten
Prelude and Fugue für 18 Streichinstrumente op. 29

Michael Tippett
Little Music für Streichorchester

Benjamin Britten
"Phaedra", Dramatische Kantate für Mezzosopran,
Streichorchester, Perkussion und Cembalo op. 93


Alice Coote, Mezzosopran
Jacqueline Shave, Violine
Britten Sinfonia
Leitung: Jacqueline Shave

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur