Seit 10:05 Uhr Lesart

Donnerstag, 21.11.2019
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 18.10.2019

Live von den Donaueschinger MusiktagenDas Orchester als Instrument

Moderation: Lydia Jeschke

Die Donaueschinger Musiktage werden traditionell mit dem SWR-Sinfonieorchester eröffnet. Die Musiker dürfen sich auf einiges gefasst machen, denn Orchestermusik heute sieht sich mit der ganzen Bandbreite digitaler und medialer Techniken konfrontiert.

Das Orchester spielt in der Neuen Musik eine herausragende Rolle, denn das Orchesterstück gilt vielen immer noch als die Königsdisziplin unter den musikalischen Gattungen. Aber es regt sich auch Widerstand gegen die Schwerfälligkeit des Apparats, gegen seine traditionslastige Besetzung, gegen die dem Orchester eingeschriebene Klangvorstellung.

Geschichtsbewusstsein in Musik

Wer heute für Orchester komponiert, der denkt die Geschichte des Orchesters immer mit: wie ist das Orchester entstanden, welchen Symbolgehalt hat die Musikergemeinschaft auf der Bühne, wie sind die großen Orchesterwerke vergangener Jahrhunderte gemacht? Die Antworten auf diese Fragen fallen immer wieder anders und gelegentlich überraschend aus.

Ironisierung oder Aufhebung

Es können ironische-entlarvende Werke entstehen wie "Glücklich, Glücklich, Freude, Freude" des australischen Komponisten Matthew Shlomowitz. Der Schweizer Michael Pelzel hingegen arbeitet mit dem SWR Experimentalstudio an Möglichkeiten, den Klang zu entgrenzen und aufzulösen. Und der dänische Komponist Simon Steen-Andersen schließlich konfrontiert das Orchester des Rundfunks, aber auch seinen Chor und seine Bigband mit ihren historischen Vorläufern in Aufnahmen aus dem Fernseharchiv des SWR.

Donaueschinger Musiktage
Eröffnungskonzert
live aus der Baar-Sporthalle Donaueschingen

Matthew Shlomowitz
"Glücklich, Glücklich, Freude, Freude" für Tasteninstrumente und Orchester (Uraufführung)

Michael Pelzel
"Mysterious Benares Bells" für Orchester mit Elektronik (Uraufführung)

Simon Steen-Andersen
TRIO für Big Band, Chor, Orchester und Video (Uraufführung)

Mark Knoop, Tasteninstrumente
SWR Big Band
Leitung: Thorsten Wollmann
SWR Vokalensemble
Leitung: Michael Alber
Experimentalstudio des SWR
SWR Symphonieorchester
Leitung: Emilio Pomárico

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur