Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 19.05.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 31.12.2016

Literatur 2016Bücher zum Entdecken, Verlieben und Ärgern

Hauke Hückstädt im Gespräch mit Joachim Scholl

Ein Frau schaut sich auf der Leipziger Buchmesse (2016) Literatur an. (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)
Welche literarischen Entdeckungen haben Sie in diesem Jahr gemacht? (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Was ist literarisch passiert im vergangenen Jahr? Wir sprechen darüber mit dem Lyriker und Kritiker Hauke Hückstädt, der das Literaturhaus Frankfurt leitet − und mit unseren Hörerinnen und Hörern. Welche Bücher und Autoren haben Sie 2016 begeistert?

Zu den größten Aufregern in diesem Jahr zählten wohl die Verleihung des Literaturnobelpreises an Bob Dylan oder die "Enttarnung" der italienischen Bestsellerautorin Elena Ferrante. Traurig war der Tod des Publizisten Roger Willemsen. Und es gab epische Herausforderungen, wie "Erste Erde: Epos" von Raoul Schrott oder Alexander Ilitschewskis "Der Perser".

Wir möchten von Ihnen wissen, welche literarischen Entdeckungen Sie in diesem Jahr gemacht haben. Und wovon waren Sie enttäuscht, worüber haben Sie sich geärgert?

Hauke Hückstädt vor dem Literaturhaus in Frankfurt am Main am Rande einer Lesung. (picture alliance / dpa / Arne Dedert)Hauke Hückstädt, Leiter des Frankfurter Literaturhauses (picture alliance / dpa / Arne Dedert)

Darüber wollen wir diskutieren, gemeinsam mit unserem Studiogast Hauke Hückstädt. Der Lyriker und Kritiker leitet seit 2010 das Literaturhaus Frankfurt und hat sich bundesweit einen Namen als innovativer Kulturmanager gemacht. Sein vielfältiges Programm umfasst jährlich über 100 Veranstaltungen über alle Genre- und Altersgrenzen hinweg.

Darunter finden sich auch 2017 wieder Highlights: Lesungen mit Michael Krüger, Ulrike Draesner und Paul Auster, ein Mozart-Abend mit Hanns-Josef Ortheil, aber auch Überraschungen aus der hauseigenen Schreibwerkstatt für Nachwuchsautoren "Sexyunderground".

Und natürlich wollen wir uns auch wieder gemeinsam austauschen: über Lieblingsbücher und Lieblingsautoren, über Klassiker, die man immer wieder lesen kann. Zum Ausklang des Jahres wollen wir das Lesen feiern – mit Ihnen!

Hauke Hückstädt ist zu Gast bei Joachim Scholl von 9.05 bis 11 Uhr. Hörerinnen und Hörer können sich beteiligen unter der Telefonnummer 00800 2254 2254, per E-Mail unter gespraech@deutschlandradiokultur.de – und auf Facebook und Twitter.

Mehr zum Thema

Unser Literaturportal

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur