Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Lesart / Archiv | Beitrag vom 18.12.2018

Literarischer Adventskalender (18)David Walliams: "Billionen Boy"

Von Thomas Fuchs

Podcast abonnieren
"Billionen Boy“ von David Walliams. (Rowohlt / Montage: DLF Kultur)
Heute in unserem Adventskalender: "Billionen Boy“ von David Walliams. (Rowohlt / Montage: DLF Kultur)

Der Schauspieler David Walliams ist in Großbritannien eher aus dem Fernsehen bekannt, doch er hat mit "Billionen Boy" ein ganz wunderbares Kinderbuch geschrieben: Durchgeknallt, hemmungslos, fantasievoll.

Joe, ein zwölfjähriger Junge ist reich. Richtig reich, denn sein Vater ist durch die Erfindung eines speziellen Klopapiers unermesslich reich geworden. Daher müsste Joe eigentlich ein glücklicher Junge sein. Denn er hat alles, was er sich wünscht. Was ihm jedoch fehlt, ist ein echter Freund.

Die Kinder auf seiner Eliteschule sind meist adelig und sehen auf ihn herab und so wünscht er sich zu seinem Geburtstag von seinem Vater, dass er eine ganz normale Schule besuchen darf, mit ganz normalen Kindern. Aber inkognito, keiner soll wissen dass er reich ist, Joe will einfach ein normaler Junge sein.

"Billionen Boy" ist ein großartiges Kinderbuch. Eine schräge Geschichten, völlig durchgeknallte Einfälle, hemmungslos übertreibend, mitunter Nonsens pur und alles in allem ziemlich unrealistisch. Aber dafür lustig, zum Lautloslachen und mitunter gerne auch mal zum Schaudern. Alles etwas speziell, schräg, very British. Jedoch nie Klamauk. Denn bei allem Blödsinn wird doch im Grunde einfach die Geschichte eines dicken, verwöhnten Jungen erzählt, der sich nichts mehr als einen Freund wünscht und lernen muss, das er dieses Problem nicht mit Geld lösen kann.

David Walliams ist hierzulande noch nicht bekannt. In seiner Heimat jedoch gilt er als der erfolgreichste Kinderbuchautor der letzten Jahre. Die breiten Öffentlich ist David Walliams als Autor und Schauspieler der schrägen Fernsehserie "Little Britain" bekannt geworden, zudem ist er Juror in der Castingshow "Britain's Got Talent", dem britischen Pendant zu "Deutschland sucht den Superstar".

In meiner Familie ist dieser spezielle britische Humor sehr beliebt und daher werde ich dieses Buch meinen Töchtern schenken und auch wenn sie eigentlich schon zu alt sind, werden wir dennoch in den Tagen nach Weihnachten zusammen dieses Buch laut lesen und aus dem Grinsen und Lachen kaum noch herauskommen.

David Williams: "Billonen Boy"
Rowohlt-Verlag
288 Seiten; 14,99 Euro 

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur