Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 01.10.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart

Sendung vom 13.04.2019
Buchcover von Alexander Kisslers "Widerworte" vor einen Fotohintergrund, auf dem leere Sprechblasen zu sehen sind. (Gütersloher Verlagshaus/imago stock&people/Deutschlandradio)

Alexander Kissler: "Widerworte"Gegen die hohle Phrasendrescherei

Worte – nichts als Worte. Und die meisten von ihnen hohl. Der Journalist Alexander Kissler hat sich Politikerphrasen vorgenommen, um sie genüsslich zu sezieren. Schade nur, findet FAZ-Redakteur Oliver Georgi, dass er dabei nur linke Politiker kritisiert.

April 2019
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Schreiben auf der Flucht, 1940 und heuteTransit Marseille
Schwarzweißporträt der Schriftstellerin Anna Seghers, die freundlich lacht. (picture-alliance / dpa / ADN_zentralbild)

Marseille ist eine Stadt der Passage. 1940 flohen Menschen vor Hitler hierher, um Europa zu verlassen. Davon erzählt Anna Seghers' "Transit". Heute leben andere Flüchtlinge in Marseille. Wieder sind Schriftstellerinnen und Schriftsteller unter ihnen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur