Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 28.05.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart

Sendung vom 22.04.2017
Ursula Weidenfeld: "Regierung ohne Volk: Warum unser politisches System nicht mehr funktioniert" (dpa / Maurizio Gambarini / Rowohlt)

Ursula Weidenfeld: "Regierung ohne Volk"Drei Todsünden der Demokratie

Kanzlerin Merkel habe die Demokratie geschwächt, um realpolitisch voranzukommen. Diesen Vorwurf erhebt die Wirtschaftsjournalistin Ursula Weidenfeld in "Regierung ohne Volk". Dem Wähler müssten alternative Konzepte angeboten werden. Sonst würde der politische Wettbewerb gelähmt.

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Ansteckung Seuchen in der Literatur
Historische Zeichnung eines Pestarztes aus dem 17. Jahrhundert. (Getty Images / DEA Picture Library / De AgostiniEditorial)

Seuchen überfordern den Verstand. Je tödlicher die Epidemie verläuft, desto verzweifelter der Versuch, ihr die Stirn zu bieten. Dann wird die plötzliche Erkrankung vieler zur Prüfung, zum Strafgericht oder Selbstverrat - oder zur Erfindung, die zu leugnen ist.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur