Seit 09:00 Uhr Nachrichten

Freitag, 25.09.2020
 
Seit 09:00 Uhr Nachrichten

Lesart

Sendung vom 25.10.2018

Richard Sennett: „Die offene Stadt“Besondere Orte schaffen

Das Cover von Richard Sennetts Buch "Die offene Stadt". Im Hintergrund ist eine bunt angemalte Straße in Vancouver zu sehen. (Hanser Berlin / Unsplash Aditya Chinchure)

Wenn Städte auf dem Reißbrett entworfen oder verändert werden, kann das ziemlich schief gehen. In seinem neuen Buch plädiert Soziologe Richard Sennett für eine offene Stadt, die Gebautes und Gelebtes in Einklang bringt. Auch die Stadtbewohner seien gefordert.

(Random House )

Bestatter und Autor Eric WredeEine Sprache finden für den Tod

Früher managte Eric Wrede Musiker wie Selig oder Marius Müller-Westernhagen, heute beerdigt er als Bestatter Menschen. Darunter waren Eltern seiner früheren Kollegen. Komisch? Nein, sagt Wrede im Gespräch: So lerne man sich erst richtig kennen.

Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur