Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 18.08.2018
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 30.07.2010

Lektüre für Depeche-Mode-Anhänger

Jonathan Miller: "Enthüllt. Depeche Mode" und Trevor Baker: "Dave Gahan"

Podcast abonnieren
Depeche Mode (AP Archiv)
Depeche Mode (AP Archiv)

Zwei neue Bücher über die britischen Synthie-Popper von Depeche Mode: Hardcore-Fans sind mit Jonathan Millers Mammut-Biografie gut bedient, für Gelegenheits-Hörer empfiehlt sich eher der kompakte Band von Trevor Baker über den charismatischen Sänger der Band, Dave Gahan.

Für Depeche-Mode-Fans ist 2010 ein besonderes Jahr. Gleich zwei Bände geben näheren Einblick in das Schaffen der Band und die Biografien ihrer Mitglieder. Das umfängliche Werk von Jonathan Miller zeichnet minutiös die Geschichte der Band von ihren Anfängen im Londoner Vorort Basildon über ihre Welterfolge Ende der 80er und Anfang der 90er bis zu ihren Aktivitäten heute nach. Das herkulische Werk lässt keine Details aus. Konzertauftritte, Veröffentlichungen und Privates werden, gestützt durch zahllose O-Töne aus dem Umfeld der Band, wiedergegeben.

Neben den großen und wirklich wichtigen Ereignissen der Band-Biografie laufen dabei allerdings auch viele kleine und weniger bedeutende mit durch. Eine lohnenswerte Lektüre für die vielen harten Fans der Band, doch der Gelegenheits-Hörer kann sich hier getrost auf die Großereignisse konzentrieren; denn wer will tatsächlich genau wissen, welche (musikalisch unbedeutenden) Dinge auf dem Schulhof in der Kindheit der Bandmitglieder passiert ist, wie das Haus der Eltern aussah etc.?

Der Arbeitseifer von Jonathan Miller verdient Respekt, allerdings hätte es ein weniger detailreicher Bericht auch getan. Indes gelingt dem Autor ein anderes Kunststück, für das sich die Lektüre des Bandes auf alle Fälle lohnt: Miller schreibt, quasi nebenbei, auch eine fesselnde Geschichte der elektronischen Popmusik. Man lernt viele der ersten (Kult-) Keyboards, Stile und Techniken kennen und erfährt, wie die kommerzielle elektronische Popmusik in England nach dem Punk Anfang der 80er ihren Anfang nahm.

Begleitend erscheint bei Hannibal ein Buch von Trevor Baker über den charismatischen Sänger von Depeche Mode, Dave Gahan. Es gibt naturgemäß viele Überschneidungen zwischen den Autoren Baker und Miller, wobei die in Bakers Buch relativ ausführlich behandelten Drogeneskapaden Gahans noch einmal ein etwas anderes Licht auf die Geschichte der Band werfen. Insgesamt liefert Baker, mit dem Sänger als Zentralgestalt, eine erfrischend kompakte Biografie von Depeche Mode, die für den Gelegenheitsfan leichter zu konsumieren ist als Millers Monumentalwerk.

Besprochen von Oliver Schwesig

Jonathan Miller: Enthüllt: Depeche Mode - Die wahre Geschichte
Aus dem Englischen von Helmut Müller und Cecilia Senge
Bosworth Edition, Berlin 2010,
735 Seiten, 22,95 Euro

Trevor Baker: Dave Gahan: Sein Leben mit Depeche Mode
Hannibal, A-Höfen 2010
240 Seiten, 19,95 Euro

Buchkritik

"Königskinder" von Alex CapusKurzes Glück in den Bergen
"Königskinder" von Alex Capus (Carl Hanser Verlag/imago/imagebroker)

Um eine Liebe zur Zeit Ludwigs XVI. geht es in "Königskinder". In den Bergen treffen sich ein Hirtenjunge und eine Bauerntochter. Was sich wie ein Groschenroman anhört, entpuppt sich als eine herzerwärmende Geschichte des Schweizer Autors Alex Capus.Mehr

weitere Beiträge

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur