Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 03.06.2013

Legal Highs und Crystal Meth

Die schöne neue Drogenwelt

Von Adama Ulrich

Die Droge sieht aus wie kleine Kristallsplitter - daher auch der Name "Crystal". (picture alliance / ZPress / Robin Nelson)
Die Droge sieht aus wie kleine Kristallsplitter - daher auch der Name "Crystal". (picture alliance / ZPress / Robin Nelson)

Spice, Lava Red, Vanilla Sky - so klangvolle Namen tragen "legal highs", die man als Räuchermischung oder Badesalz problemlos online bestellen kann. Dabei handelt es sich meist um Mixturen von synthetischen Cannabinoiden, also um psychoaktive Substanzen.

Rund 400.000 Erwachsene haben sie Untersuchungen zufolge schon einmal probiert und die Zahl der Konsumenten wächst. Obwohl diese synthetischen Drogen durchaus gefährlich sind, fallen sie oft nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, denn der Gesetzgeber kommt mit den Verboten nicht hinter der Entwicklung her.

Darüber hinaus drängen nach wie vor herkömmliche synthetische Drogen wie Ecstasy oder Crystal in großem Stil auf den Markt. Sie werden vor allem in tschechischen Laboren hergestellt und von dort nach Deutschland exportiert. Eine Exkursion in die Welt des "Glücks" aus dem Labor.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat


Links zum Thema:

Drogen- und Suchtbericht 2013 der Bundesregierung

Online Beratung über "Legal-High”-Inhaltsstoffe in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin Freiburg

Vergiftungsinformationszentralen in Deutschland

Alte Flugschule - Therapeutische Einrichtung für Abhängigkeitskranke

Zeitfragen

Streit ums ExistenzminimumWas der Mensch zum Leben braucht
Auf einem Tisch stehen ein Wasserglas und eine Scheibe Brot mit Butter. (Imago / Westend61)

Ein Dach überm Kopf, Nahrung, Kleidung, medizinische Versorgung: Diese Dinge gehören zweifellos zum Existenzminimum. Über alles andere wird heftig gestritten - auch weil die Frage, was ein menschenwürdiges Leben ausmacht, sich nicht pauschal beantworten lässt. Mehr

weitere Beiträge

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur