Das Feature, vom 13.02.2009, 20:10 Uhr

Leben koscher light

Die Schriftstellerin Barbara Honigmann und ihr Straßburg
Von Nicoletta Torcelli und Annegret Karstens

Barbara Honigmann lebt seit 1984 in Straßburg. Als sie beschloss, Ost-Berlin zu verlassen, fiel die Wahl nicht von ungefähr auf die französische Grenzstadt mit einer großen selbstbewussten jüdischen Gemeinde.

Die Schriftstellerin Barbara Honigmann zog von Berlin nach Straßburg um. (AP)
Die Schriftstellerin Barbara Honigmann zog von Berlin nach Straßburg um. (AP)

Während ihre Eltern, die zur Kulturelite der DDR gehörten, kaum noch eine Verbindung zum Judentum hatten, prägen diese Wurzeln Barbara Honigmanns Alltag, Denken und Schreiben. "Es klingt paradox, aber ich bin eine deutsche Schriftstellerin, obwohl ich mich nicht als Deutsche fühle. Meine ganze Existenz hat nie aufgehört, ein Leben zwischen hier und dort zu sein, eine Art Doppelleben, oder ein Zwiespalt zwischen meinem Jüdischsein hier und meiner Arbeit dort." Was heißt das im Alltag? Was meint sie, wenn sie sagt, sie lebe "koscher light"? Barbara Honigmann offenbart ihr Straßburger Leben und ihre Berliner Erinnerungen.

Manuskript zur Sendung als pdf oder im barrierefreien Textformat.

Downloads:

Leben koscher light (PDF-Dokument)
Leben koscher light (TXT-Dokument)

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!