Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 21.11.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Länderreport

Sendung vom 26.06.2019

Weltnaturerbe WattenmeerSalzwiesen, Einsamkeit und der geniale Blick

Ein gelber Aufsichtsturm in den Dünen am Wattenmeer. (imago images / Jochen Tack )

Vor zehn Jahren wurde das Wattenmeer als Unesco-Weltnaturerbe anerkannt. Seitdem hat sich das Areal an der Nordsee sehr positiv entwickelt. Der einzigartige Lebensraum bietet seltenen Vögeln einen perfekten Brutplatz - und den menschlichen Sinnen ein besonderes Erlebnis.

Neben dem alten Ortskern von Köln-Meschenich (l) steht ein 27-stöckiges Wohnhochhaus.  (dpa / picture-alliance / Oliver Berg )

Trabantenstadt Kölnberg An den Rand gedrängt

Bedrohung, Gewalt, Perspektivlosigkeit – das sind die Kindheitserinnerungen, die Frank Überall mit der Trabantensiedlung Kölnberg am Stadtrand von Köln verbindet. Und auch heute fühlen sich viele Menschen dort von der Gesellschaft allein gelassen.

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Die Reportage

Abgeschoben nach Algerien"Frau Toni, mir geht es gut"
(Laura Maren Knauf)

Acht Jahre lebt Mohamed teilweise illegal in Deutschland, unterstützt von einem Ehepaar, das ihn wie einen Sohn aufnimmt. Dann ist Schluss: Im Sommer des Jahres 2001 wird Mohamed abgeschoben. Was ist inzwischen aus dem Algerier geworden? Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur