Seit 15:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 05.08.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 22.01.2016

Länderreport MusikSo klingt Freiburg

Moderation: Katja Bigalke

Podcast abonnieren
Schallplattenspieler (Turntable) eines Diskjockeys (picture alliance / dpa / Foto: Andreas Lande)
Mit dabei: Ein DJ und Freiburger Szeneimpresario. (picture alliance / dpa / Foto: Andreas Lande)

Freiburg, die Ökohauptstadt Deutschlands: alternativ, akademisch, attraktiv. Eine Stadt zum Wohlfühlen und nicht gerade billig. Kaum überraschend, dass auch das Musikleben Freiburgs eher bildungsbürgerlich geprägt ist.

Klassik statt Techno, Jazz statt HipHop. Und falls doch HipHop, dann wenigstens mit Jazz kombiniert. Die Musikszene an der Dreisam gilt zwar als bunt und alternativ, jedoch eher retro statt rebellisch.

Ob das tatsächlich so ist und wenn ja, warum, das klären wir heute mit Steffi Schimmer und Markus Schumacher von der World-Beat-Combo Äl Jawala und "Torpedo Tom": DJ, Musiker und Freiburger Szeneimpresario. 

Mehr zum Thema

Länderreport Musik - Wie klingt Nürnberg?
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 04.11.2015)

So klingt Dresden - Bunter als man denkt
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 09.09.2015)

So klingt Köln - Jenseits von Schunkeln und Alaaf
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 17.06.2015)

Länderreport

Seebestattungen in der NordseeAsche zu Meer
Das Bild zeigt einen Gedenkstein der Reederei Huntemann an der Mohle Hooksiel, mit dem an die Toten einer Seebestattung auf der Nordsee gedacht wird. Es sind Blumen angebracht. Dahinter erstreckt sich die See. (laif / Lars Berg)

Zwei Drittel der Bestattungen in Deutschland sind Einäscherungen. Viele Urnen finden nicht auf dem Friedhof, sondern in der Natur ihre Ruhestätte. Zum Beispiel im Meer: Bis zu 1000 Verstorbene pro Jahr übergibt das Unternehmen Albrecht der Nordsee.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur