Feature, vom 29.04.2006, 18:05 Uhr

La Noche de Santa Cruz

Konzert für eine explodierende Stadt, barocke Geigen und eine große Idee
Von Eberhard Petschinka

Im 17. Jahrhundert brechen Jesuiten nach Südamerika auf. Sie haben das Christentum im Gepäck und Koffer voller Noten und Geigen. Sie gründen Dörfer, bauen Kirchen, geben Konzerte. Die Indios sind verzaubert und kommen in Scharen, um diese Musik auf ihre Art zu interpretieren. Als die Jesuiten von den Spaniern vertrieben werden, verstecken sie die Noten in den Kirchen.

Bach, Weihnachtsoratorium (Deutschlandradio / Bettina Straub)
Bach, Weihnachtsoratorium (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Erst vor 35 Jahren entdeckte der Schweizer Architekt Hans Roth bei Renovierungsarbeiten Überreste dieser Partituren. Seither forschen Musikwissenschaftler zum amerikanischen Barock. Und es findet jedes zweite Jahr das Festival Musica Antica Barroca "Misiones de Chiquitos" statt.

Regie: der Autor
Darsteller: Johannes Krisch
Ton/Schnitt: Studio ORF
Redaktion: Robert Matejka
Produktion: Deutschlandradio Kultur/ORF Wien 2006
Länge: 49’41

Eberhard Petschinka, geboren 1953, Maler, Schriftsteller und Regisseur. Erhielt 1998 den Hörspielpreis der Kriegsblinden. 2001 Sprechoper "Der blutige Ernst" am Burgtheater. 2005 Gründung des "Afropäischen Theaters Wien" mit Künstlern aus der African Community in Wien.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!