Seit 03:05 Uhr Tonart

Samstag, 07.12.2019
 
Seit 03:05 Uhr Tonart

Sein und Streit | Beitrag vom 10.12.2017

L. Rubinstein/ E. Makarov: "Die Datscha"600 Quadratmeter Freiheit in einem autoritären Regime

Von Regina Voss

Podcast abonnieren
Unser 10. Tipp in unserem Literarischen Adventskalender 2017: "Die Datscha. 600 m² Glück" von Lew Rubinstein und Evgeny Makarov. (Sieveking Verlag)
Unser 10. Tipp in unserem Literarischen Adventskalender 2017: "Die Datscha. 600 m² Glück" von Lew Rubinstein und Evgeny Makarov. (Sieveking Verlag)

Lew Rubinstein und Evgeny Makarov stellen in "Die Datscha" Bewohner einer Datschensiedlung in der Nähe von St. Petersburg vor. Für Regina Voss zeigen die Bilder und die Texte, wie eine solche Siedlung Menschen Freiheit bringen kann.

Regina Voss verschenkt den Fotoband "Die Datscha. 600 m² Glück von Lew Rubinstein mit den Fotografien von Evgeny Makarov. Rubinstein stellt darin die Bewohner einer Datschensiedlung in der Nähe von St. Petersburg vor. Das Buch erzählt von einem sehr bodenständigen Glück. Es erzählt auch davon, was für einfache Menschen unter dem Radar eines autoritären Systems möglich ist. 

Lew Rubinstein/Evgeny Makarov (Fotograf): "Die Datscha. 600 m² Glück"
übersetzt von Rosemarie Tietze,
Sieveking Verlag, München 2017 
148 Seiten, 39,90 Euro

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur