Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Dienstag, 18.12.2018
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Kompressor | Beitrag vom 05.04.2016

KurzkritikDie österreichische Webserie "Endzeit"

Filmkritiker Patrick Wellinski im Gespräch

Podcast abonnieren
Landschaft Attersee in Österreich. (picture-alliance / dpa / Lars Halbauer)
Österreich kann nicht nur Seen - von dort kommt jetzt eine neue Webserie (picture-alliance / dpa / Lars Halbauer)

Die Webserie ist im deutschsprachigen Raum als Genre noch ziemlich unterentwickelt. Nun hat sich Österreich an das Format gewagt - ob das gelungen ist, erfahren Sie in unserer Kurzkritik.

Die Webserie - das ist ein Format, das in Europa eher noch in den Kinderschuhen steckt und in den USA längst schon ein alter Hut ist. Gerade im deutschsprachigen Raum sieht es eher mau aus. Doch es gibt auch Ausnahmen - zum Beispiel die österreichische Webserie "Endzeit".

"Endzeit" führt uns vor Augen, welches Potenzial das Genre auch bei uns hat. Darin erbt ein erfolgloser Künstler und Familienvater einen Keller - gefüllt mit Notfallrucksäcken. Er beginnt diese zu verkaufen und aus der Endzeitstimmung ein Geschäft zu machen.

Sieben Folgen zählt die erste "Endzeit"-Staffel, allesamt auf der Homepage endzeit.at zu sehen. Unser Filmkritiker Patrick Wellinski hat sie sich angeschaut.

Hier finden Sie ein Interview mit den Machern von "Endzeit": 

Mehr zum Thema

Österreichische Webserie "Endzeit" - Ein Rucksack voller Erfolg
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 02.04.2016) 

"Lilyhammer" - Mafioso im Rentierpulli
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 30.10.2014)

"MANN/FRAU" - Webserie für die i-Generation
(Deutschlandfunk, Corso, 04.09.2014)

Video - Blockbuster für's Netz
(DRadio Wissen, Medien, 02.10.2012) 

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur