Montag, 14.10.2019
 

Kulturpresseschau

13.10.201912.10.2019
Der Autor Peter Handke im Portärt. (picture alliance / dpa / Tobias Hase)

Aus den FeuilletonsNicht nur Freude für Peter Handke

Der Literaturnobelpreis für Peter Handke löste Kritik aus. Die "FAZ" würdigt sein Werk, schreibt aber auch: "In Norwegen, wo er den Ibsen-Preis erhalten sollte, wurde er von Demonstranten als Faschist beschimpft. Das ist erst fünf Jahre her."

11.10.201910.10.2019
Die polnische Autorin Olga Tokarczuk steht im Vorfeld einer Lesung an einem Bücherregal. (picture alliance/Friso Gentsch/dpa)

Aus den FeuilletonsPolen ist eine Literatur-Supermacht

Mit der Auszeichnung für Olga Tokarczuk geht erneut ein Literaturnobelpreis nach Polen. Das Land hat öfter gewonnen als Österreich, das mit Peter Handke erst seinen zweiten Preis einheimste. "Polen ist eine literarische Supermacht", schlussfolgert die "NZZ".

09.10.201908.10.2019
Der "Joker" im gleichnamigen Film schminkt sich und weint dabei. (imago images / Prod.DB)

Aus den Feuilletons"Joker" spaltet Filmkritik

Der Film "Joker" von Regisseur Todd Phillips kommt in die Kinos und die Feuilletons lieben oder verteufeln ihn. "Ist diese Figur im aktuellen gesellschaftlichen Klima eine Zumutung?", fragt zum Beispiel die "taz".

07.10.2019
Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur