Seit 18:00 Uhr Nachrichten
Donnerstag, 03.12.2020
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten

Kulturpresseschau

04.05.2020

Aus den FeuilletonsBerlin in den letzten Kriegstagen

Schwarz-weiß Fotografie: Der zerstörte Reichstag 1945. (picture alliance/Shagin/Sputnik/dpaSputnik)

"Berlin 1945", ein Film von Volker Heise, ist absolut sehenswert - darin sind sich die Feuilletons einig. Die "Welt" lobt die "kühne Entscheidung" des Filmemachers, fast ausschließlich zeitgenössische Dokumente zu verwenden.

Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Fazit

Neue Serie "Spy City"Hauptstadt der Spione und Klischees
Szenenfoto aus der Spionage-Serie "Spy City", auf dem der Schauspieler Dominic Cooper in der Rolle des Agenten Fielding Scott mit einem gefalteten Schachbrett unter dem Arm an zwei Soldaten vorbei die Straße hinunter läuft. (Dusan Martincek /  Odeon Fiction )

Die neue Serie "Spy City" spielt in Berlin während des Kalten Krieges. Sie bietet alles, was zu einem zünftigen Spionagethriller dazugehört: Mord, Intrigen, Bösewichter. Leider bleibt die Serie damit auch in allzu bekannten Klischees hängen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur