Sonntag, 19.01.2020
 

Kulturpresseschau

01.11.2019

Aus den FeuilletonsIn Würde gealtert

Ulrike Folkerts, als Tatort-Darstellerin Lena Odenthal, posiert bei einem Fototermins zur ARD-Krimisendung Tatort anläßlich des 30. Geburtstags des Ludwigshafen-Tatort und zielt mit einer Fingerpistole in die Kamera.   (Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Die "FAZ" meint, eine der wichtigsten Aufgaben eines "Tatort"-Teams sei, dass man mit ihm alt werden könne. Eine Kommissarin lobt wiederum die "TAZ" besonders: Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts. Sie habe viel für die Frauenfiguren im TV getan.

November 2020
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Fazit

Castorf-Inszenierung in KölnDas amoralische Bürgertum
Die drei Schauspieler Peter Miklusz, Bruno Cathomas, Lilith Stangenberg (Thomas Aurin)

Aus vier Stücken und einem Roman von Carl Sternheim mixt Frank Castorf einen langen Theaterabend. Was vor hundert Jahren funktionierte, gelingt heute immer noch: Unser Kritiker fand in der rund sechsstündigen Aufführung "großartige Momente".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur