Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 14.10.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Samstag, 19. August 2017

Feuer zerstört Renaissance-Manuskript

Drei Menschen kamen bei dem Brand ums Leben

Ein Feuer hat in der süditalienischen Stadt Cosenza ein Originalmanuskript aus der Renaissance zerstört. Es handelt sich um die erste Ausgabe des Werks "De Rerum Natura Iuxta Propria Principia" (etwa: Über die Natur der Dinge gemäß ihren eigenen Prinzipien) von Bernardino Telesio. Der 1508 oder 1509 in Cosenza geborene Philosoph und Naturforscher gilt als Begründer einer an antike Lehren angelehnten dynamischen Naturphilosophie. Einige seiner Werke wurden von der katholischen Kirche als ketzerisch eingestuft und verboten. Das Feuer brach am Freitagnachmittag in dem Gebäude aus, in dem Telesios Werke zusammen mit anderen historischen Manuskripten und Pergamenten gelagert waren, die ebenfalls zerstört wurden.

Trump sagt Teilnahme an Kennedy-Center-Feiern ab

Grund sind Boykottankündigungen mehrerer Preisträger

Nach Boykottankündigungen mehrerer Preisträger hat US-Präsident Donald Trump seine Teilnahme an den diesjährigen Feiern anlässlich der Kennedy-Center-Auszeichnungen abgesagt. Er und First Lady Melania Trump hätten sich entschieden, sich nicht an den "Aktivitäten" zu beteiligen, um den Geehrten ein Feiern "ohne politische Ablenkungen" zu ermöglichen, teilte das Weiße Haus mit. Traditionell geben der Präsident und die First Lady im Weißen Haus einen Empfang für die Geehrten und nehmen an der Verleihungsgala im
Kennedy Center teil. TV-Produzent Norman Lear (95) und Carmen de Lavallade (86), eine der ersten Afroamerikanerinnen, die an der Metropolitan Opera tanzten, hatten zuvor mitgeteilt, dass sie dem Empfang aus Protest gegen Trumps Politik fernbleiben würden. Gloria Estefan hätte die Veranstaltung nutzen wollen, um ihre Sichtweise klarzumachen.

Kölner Schriftsteller Akhanli in Spanien festgenommen

PEN fordert Spanien auf, Akhali nicht an die Türkei auszuliefern

Der türkischstämmige Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommen worden. Die deutsche Botschaft sei informiert, habe aber ebenso wenig Zugang zu dem Kölner Autor wie er selbst, erklärte Akhanlis Anwalt. Die Schriftstellervereinigung PEN teilte mit, das Verfahren gegen Akhanli sei "eindeutig politisch motiviert". Seit Mitte der 90er Jahre lebt Akhanli als Schriftsteller in Köln. Er hat auch über den Völkermord in Armenien geschrieben. Sein Roman "Der letzte Traum der Madonna" wurde von türkischen Kritikern zu einem der zehn besten des Jahres gekürt. In Deutschland wurden seine Projekte für einen offenen Umgang mit historischer Gewalt und für Versöhnung mehrfach ausgezeichnet, etwa vom Bündnis für Demokratie und Toleranz.

Bundeskanzlerin sieht Computerspiele als Kulturgut

Computerspiele sollen stärker zu Bildungsträgern ausgebaut werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Spielebranche gewürdigt. Künftig könnten Computerspiele noch stärker als Bildungsträger eingesetzt werden, sagte sie in ihrem Video-Podcast. Es brauche kreative Köpfe und digitale Fachleute, um Deutschland als Standort für die Games-Branche zu stärken. Merkel forderte die Branche auf, sich für entsprechende Studiengänge und Lehrstühle einzusetzen. Am Dienstag eröffnet die Kanzlerin die "gamescom" in Köln, die weltweit größte Messe für Video- und Computerspiele. Computerspiele sind seit 2008 als Kulturgut anerkannt.

Maduro kritisiert venezolanischen Star-Dirigenten

Gustavo Dudamel fällt bei Präsident Maduro in Ungnade

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hat seinen einstigen Unterstützer, den Star-Dirigenten Gustavo Dudamel, wegen dessen Regierungskritik verurteilt. Dudamel sei von den Feinden Venezuelas in die Irre geführt worden und habe die sozialistische Regierung betrogen, sagte Maduro gestern in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache. Dudamel soll das nationale Jugendorchester des Landes im kommenden Monat durch eine Vier-Städte-Tour in den USA führen. Er hatte sich im Mai öffentlich von Maduro abgewandt, nachdem ein Mitglied des weltweit renommierten Musikbildungsprogrammes "El Sistema" bei Anti-Regierungsprotesten getötet worden war. Seit Jahren war Dudamel mit "El Sistema" auf Tournee gegangen.

Kulturnachrichten hören

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur