Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kulturnachrichten

Mittwoch, 25. November 2020

Berliner Verlagspreis geht an drei Verlage

Die Berliner Verlage AvivA, Edition Orient und Querverlag bekommen den diesjährigen Berliner Verlagspreis. Das teilte die Wirtschaftsverwaltung als Ausloberin mit. Demnach erhält der AvivA Verlag, der Bücher von Schriftstellerinnen vor allem aus den 1920er-Jahren herausbringt, den mit 35 000 Euro dotierten Großen Verlagspreis. Der Verlag Edition Orient, der Literatur aus dem arabischen, persischen und türkischen Kulturraum herausbringt, sowie der auf lesbische und schwule Literatur spezialisierte Querverlag werden mit je 15 000 Euro bedacht. Mit den Preisen solle der Verlagsstandort Berlin gestärkt werden, erklärten Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) und Kultursenator Klaus Lederer (Linke). Der Verlagspreis wird seit 2018 verliehen. Bewerben können sich Berliner Verlage mit einem Jahresumsatz von bis zu zwei Millionen Euro.

Historiker begrüßt Idee für "Haus der Demokratie"

Der Historiker Christoph Cornelißen von der Goethe-Universität Frankfurt am Main hat die Idee von Kulturstaatsministerin Grütters, der Frankfurter Paulskirche ein "Haus der Demokratie" als Kommunikations- und Reflexionsort an die Seite zu stellen, gelobt. Wenn öffentliche Gelder zur Stärkung des demokratischen Bewußtseins bereitgestellt würden, würde er die grundsätzliche Idee begrüßen, sagte er im Deutschlandfunk Kultur. Der "deutsche Westen und und Südwesten ist einer der Kernorte der Demokratiebewegung des 19. Jahrhunderts gewesen". Und Frankfurt als freie Reichstadt sei über Jahre und Jahrzehnte ein Ausweis für demokratische, republikanische Begehren geblieben. Von daher wäre die Ansiedlung einer solchen Stiftung in Frankfurt gut zu begründen, so der Historiker.

Beyonce Favoritin für Grammys 2021

Die Sängerin Beyonce geht im nächsten Jahr als Favoritin in das Rennen um die Grammys, dem wichtigsten US-Musikpreis. Sie wurde insgesamt neunmal nominiert, unter anderem für ihren Song "Black Parade" in den Kategorien "Song" und "Aufnahme des Jahres". Jeweils sechsmal nominiert wurden Dua Lipa, Taylor Swift und der Rapper Roddy Ricch. Lipa und Swift konkurrieren mit weiteren Künstlern wie Post Malone und Coldplay um das "Album des Jahres" mit ihren Platten "Don't Start Now" und "Folklore".

Presserat schlägt Regeln für Medien und Polizei vor

Der Deutsche Presserat hat der Innenministerkonferenz einen Vorschlag über gemeinsame Verhaltensgrundsätze für Polizei und Medien vorgelegt. Es sei höchste Zeit, dass Journalistinnen und Journalisten bei Demonstrationen und Großveranstaltungen besser geschützt werden und ungehindert arbeiten können, erklärte Presserats-Sprecher Sascha Borowski in Berlin. Europaweit wurden demnach seit Anfang des Jahres 41 Zusammenstöße registriert, fünf davon in Deutschland. Zugleich kritisierten Polizisten, ihre Arbeit werde medial verzerrt dargestellt. Dazu wolle man sich mit den Innenministern auf neue gemeinsame Regeln für die Polizei- und Pressearbeit einigen. Der Deutsche Presserat ist die freiwillige Selbstkontrolle der Presse.

Schadenersatz für abgesagtes Rechtsrockkonzert

Nachdem die Gemeinde Magdala in Thüringen vor zwei Jahren ein Rechtsrock-Konzert verhindert hatte, zahlt sie nun eine hohe Summe als Schadenersatz an den rechtsextremen Konzertveranstalter. Die Kommune habe sich im Rahmen eines Vergleichs verpflichtet, 25 000 Euro an den Konzertveranstalter zu zahlen, sagten Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) und ein Sprecher des Landgerichts Erfurt übereinstimmend der Deutschen Presse-Agentur. Die Stadt hatte 2018 einen Feldweg gesperrt und so ein geplantes Rechtsrock-Konzert verhindert. Das Landgericht Erfurt hatte dann 2019 im Zuge eines Zivilverfahrens festgestellt, dass diese Sperrung rechtswidrig war. Daraufhin wollte der Konzertveranstalter nach dpa-Informationen 50 000 Euro Schadenersatz haben. Der Vergleich sichert ihm nun die Hälfte dieser Summe.

Kulturnachrichten hören

November 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur