Seit 11:05 Uhr Tonart
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Sonntag, 31. Januar 2021

WDR entschuldigt sich für Talk-Sendung

Nach Rassismus-Vorwürfen hat der Westdeutsche Rundfunk Fehler in der jüngsten Ausgabe der Fernsehsendung "Die letzte Instanz" eingeräumt. Der WDR schrieb am Sonntag bei Twitter, die Sendung sei nicht so gelaufen, "wie wir es geplant und uns vorgestellt hatten". In der Talkrunde bei Moderator Steffen Hallaschka hatten am Freitagabend die Gäste Micky Beisenherz, Thomas Gottschalk, Janine Kunze und Jürgen Milski aktuelle gesellschaftliche Themen diskutiert, darunter auch die Frage: "Das Ende der Zigeunersauce: Ist das ein notwendiger Schritt?" Auf Twitter empörten sich im Anschluss viele Zuschauer darüber, dass die Gäste "empathielos", "unkritisch" und "naiv" mit dem Thema Alltagsrassismus umgegangen seien und rassistische Begriffe verteidigt hätten.

Massenproduktion: Bernie Sanders Fäustlinge

Die Fäustlinge, die US-Senator Bernie Sanders bei der Amtseinführung des neuen Präsidenten Joe Biden getragen hat, gehen in Serienproduktion. Eine Grundschullehrerin hatte die Handschuhe aus recycelter Wolle hergestellt und Sanders geschenkt. Das Foto von Sanders mit den Fäustlingen wurde zum Internet-Phänomen. Internetnutzer montierten den Senator in seinem ungewöhnlichen Outfit in andere Fotos: auf einen Sitz in der U-Bahn, auf die Couch in der US-Sitcom "Friends" und auf den Mond. Ein Teddybär-Hersteller aus Sanders' Heimatstaat Vermont stellt wegen der hohen Nachfrage der Handschuhe nun in Zusammenarbeit mit der Lehrerin Jen Ellis eine ganze Serie davon her. Ein Teil der Einnahmen soll an die Make-A-Wish-Stiftung gehen, die sterbenskranken Kindern Wünsche erfüllt.

Papst ruft Gedenktag für Senioren ins Leben

Der Papst will die Rolle älterer Menschen stärken und hat zu diesem Zweck einen neuen Gedenktag eingeführt. Der "Welttag für Großeltern und Senioren" soll jährlich am vierten Sonntag im Juli begangen werden, wie Franziskus beim sonntäglichen Mittagsgebet ankündigte. Die Großeltern seien das Bindeglied zwischen den Generationen und würden oft vergessen, so der Papst. "Die pastorale Sorge für ältere Menschen dürfe in den christlichen Gemeinschaften nicht länger hintangestellt werden", sagte Kardinal Kevin Farrell, Leiter der Kurienbehörde für Laien, Familie und Leben Farrell. Für den 25. Juli, den ersten "Welttag für Großeltern und Senioren", ist nach Vatikanangaben eine Papstmesse im Petersdom vorgesehen. Die genauen Umstände und mögliche begleitende Veranstaltungen seien von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie abhängig.

Göteburg Filmfestival wählt eine einzige Zuschauerin

Skandinaviens größtes Filmfestival findet in diesem Jahr trotz der Coronavirus-Pandemie statt, wird aber auf einer abgelegenen Insel veranstaltet und lässt nur eine Teilnehmerin zu - eine Krankenschwester, die aus 12.000 Bewerbern ausgewählt wurde. Filmfan Lisa Enroth wird für das Göteborger Filmfestival 2021 eine Woche auf der abgelegenen Insel Pater Noster verbringen, um sich einen Film nach dem anderen anzusehen. Die Geschäftsführerin des Festivals, Mirja Wester, sagte: "Es fühlt sich besonders richtig an, einem der vielen Helden des Gesundheitssystems, die alle so hart gegen COVID-19 arbeiten, diese einzigartige Erfahrung zu ermöglichen."

Musiker Hilton Valentine ist tot

Der britische Musiker und Mitbegründer der Band The Animals, Hilton Valentine, ist tot. Wie sein Label Abkco-Music auf Twitter bekanntgab, starb der Gitarrist bereits am Freitag im Alter von 77 Jahren. "Valentine war ein bahnbrechender Gitarrist, der den Sound des Rock'n'Roll über Jahrzehnte hinweg beeinflusst hat." Berühmt wurden The Animals vor allem durch ihren Hit "House of the Rising Sun" von 1964.
Valentine wurde am 21. Mai 1943 im nordostenglischen North Shield geboren. 1963 gründete er neben anderen mit Eric Burdon als Sänger die Band The Animals. Diese hatte weitere Hits wie "Don't Let Me Be Misunderstood" und "We Gotta Get Out Of This Place", bevor sie sich 1966 trennte und Valentine eine Solokarriere startete.

Kulturnachrichten hören

Januar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

Ein Jahr nach der ExplosionEs geht abwärts in Beirut
Ali Eyal: Don’t let the beautiful colors fool you, who would draw Goofy inside the rooms of grownups? (Ali Eyal / Mousonturm)

Vor einem Jahr ereignete sich die Explosion in Beirut. Der Libanon steckt schon länger in einer Krise. Nun zeigen libanesische Künstler bei einem Festival in Frankfurt ihre Sicht auf ihr Land - und berichten von katastrophalen Zuständen.Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur